Aktuell

17.01.2020 09:07

Gelbbrauen-Laubsänger, gefangen auf der Beringungsstation Gelenau (Foto: Thomas Hallfarth)
Gelbbrauen-Laubsänger

Änderungen in der Avifaunistischen Kommission Sachsen (AKSN)

Wie bereits auf der Jahrestagung im März 2019 in Marienberg angekündigt wurde, gab es innerhalb der AKSN einige Veränderungen. Bereits 2018 schieden die beiden langjährigen Mitglieder Dr. Markus Ritz (Görlitz) und Jens Hering (Limbach-Oberfrohna) auf eigenem Wunsch hin aus. Beide spielen in unserem Verein als erster Vorsitzender bzw. Vorstandsmitglied und Bibliothekar noch entscheidende Rollen. Für ihre stets konstruktive, schnelle und freundschaftliche Zusammenarbeit gilt beiden großer Dank! An ihre Stelle sind seit 2019 Simone Grüttner (Leipzig) und Rüdiger Reitz (Großpostwitz) getreten. Beide sind landesweit als hervorragende Feldornithologen bekannt und arbeiten bereits seit 2018 aktiv mit.

Weiterlesen …

16.01.2020 08:45

Seidenschwanznachweise in Sachsen Winter 2019/20, Stand 15.01.2020 (Kartengrundlage OSM)
Seidenschwanznachweise in Sachsen Winter 2019/20

Seidenschwanzeinflug im Gang

Auch wenn es draussen vielerorst nicht sehr winterlich aussieht: uns steht offenbar mal wieder ein Einflug von Seidenschwänzen bevor bzw. ist es schom im Gange. Über die Nachweise in ornitho.de liess sich in den letzten Wochen gut verfolgen wie die Front des winterlichen Einfluges auf Sachsen vorrückte und unser Bundesland um die Jahreswende herum erreichte. Gegenwärtig gibt es etwa 50 Nachweise dieser hübschen Vögel. Die Truppgrößen und auch Nachweise aus dem Gebirge und dem Vogtland lassen erhoffen, dass der Einflug diesen Winter nicht in Nordsachsen stoppt. Es sieht eher so aus als könnten aufmerksamne Ornitholgen diesen nordischen Gast in den nächsten Wochen fast überall in geeigneten Habitaten beobachten. Zur Erinnerung: bei guter Sicht kann man in den Trupps die Jungvögel ganz gut von den Alttieren unterscheiden. Das Auszählen des Jungenanteils in Trupps liefert Hinweise zum Bruterfolg in den Brutgebieten, was wiederrum eine Ursache für Einflüge sein kann.

Weiterlesen …

19.12.2019 18:14

Umschlag Sonderheft Avifauna Riesa
Umschlag Sonderheft Avifauna Riesa

Sonderheft zur Avifauna um Riesa erschienen

In diesen Tagen sollte bei allen Vereinsmitgliedern das neue Sonderheft des VSO „Wandel der Brutvogelfauna in der nordsächsischen Elbetalregion um Riesa in 25 Jahren“ angekommen sein. Es ist das Ergebnis gründlicher Kartierarbeit über mehrere Jahre und engagierter gewissenhafter Auswertung. Was die Rasterkartierung besonders spannend macht, ist die direkte Vergleichs­möglichkeit mit einer 1992/93 durchgeführten Kartierung (Sonderheft 1 von Band 9 unserer Mitteilungen). Im Heft ist der Vergleich direkt in gut aufbereiteten Karten und Zahlen ersichtlich, und es wird nach Ursachen für Veränderungen gesucht. Wir gratulieren der Riesaer Ornithologen zu ihrem Werk und wünschen allen Interessierten eine spannende Lektüre. Nichtmitglieder können das Heft für 14,90 Euro bei unserem Redakteur Stephan Ernst (Aschbergstraße 24, 08248 Klingenthal) erwerben.

Weiterlesen …