Trebsener Teiche

Entlang der von West nach Ost fließenden Vorfluter Altenhainer Wasser und Kranichbach liegen acht bewirtschaftete Fischteiche und ein verlandeter Fischteich. Die größeren Teiche werden von der Teichwirtschaft Machern bewirtschaftet. Im Eigentum des Bundes für Umwelt und Naturschutz Sachsen e.V. befinden sich die beiden Gabelteiche. Als Angelgewässer werden der Mühl- und der Stabsteich genutzt. Entlang des Altenhainer Wassers erstreckt sich ab dem ehemaligen Mühlteich Altenhain das FFH-Gebiet „Vereinigte Mulde und Muldeauen“ und das SPA-Gebiet „Vereinigte Mulde“. Als Flächennaturdenkmale (bis 5 ha) sind Teile des Erlenbruches am Herthasee und Teile des Herthasees sowie der Große und Kleine Gabelteich und der Stabsteich ausgewiesen. Das Gebiet ist sehr gut erschlossen und deshalb auch mit dem Auto leicht über öffentliche Straßen und Wege erreichbar. Für fußläufige Gebietswanderungen (z.B. Rundweg) ist die Region weniger geeignet.

Dieser Artikel wurde von Wolfgang Köcher verfasst.