icon
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

Hier nochmal einige Ausführungen von heute.

Das filmen der Eule ist jetzt aufs nächste Level gehoben worden.
Heute waren wieder Fotografen vor Ort ,natürlich mit der dazu gehörigen Portion Mäusen.
Nachdem die Anwohnerin diese Leute fotografieren wollte wurden diese handgreiflich, daß ist nicht mehr tragbar.
Außerdem traf ich heute einen Herren mit schlechten Zähnen aus Chemnitz mit seinem kleinen 106 er Peugeot ( Nummernschild behalte ich erst mal noch für mich) welcher mit einem Eimer mit Mäusen auf der Streuobstwiese die Eule anlocken wollte.
Ein anderer ist gleich geflüchtet ( sagt doch alles du Weichei ).
Der Peugeotfahrer ( mit Gattin) erzählte mir er wäre eine "größe" im Naturschutz, er wäre Jäger ( geht das überhaupt? ) und Falkner , also ne Art Vizekanzler und bringt dann Mäuse mit auf die Wiese, wo es seiner Aussage nach keine Mäuse gibt ,damit die Eule nicht verhungern muß, ein guter Mensch.
Also ich habe von Leuten vor Ort gehört die hätte innerhalb von 45 min. 3 Mäuse gefangen die dort auf der Wiese leben und nicht aus Eimern ausgesetzt werden.

Also wer ab morgen kommen möchte , den möchte ich bitten seine Kampfsport Absichten gleich zu Hause zu lassen.
Das gilt auch für alle mitgebrachten Mäuse und Eintagsküken.

Ansonsten werden die Anwohner die Polizei oder den Tierschutz rufen und dann wird auch die Stadt die Wiese für den Zugang absperren.
Ich hatte daß ja schon in anderen Foren mal vorher gesagt, da wurde es etwas ruhiger, aber die letzten Tage haben einige geistige Tiefflieger wieder mal alle guten Manieren vergessen.

Also hier für alle die dem Vogel unter obigen Kriterien nachstellen, den würde ich gleich raten zu Hause zu bleiben.

Es sind auch nochmal an jedem 3ten Baum Verhaltensregeln angebracht für die Allzheimer Patienten und natürlich auch für schaulustige die unbewußt dort alles noch schlimmer machen.

Also wer sich ordentlich verhält, seine wilden Mitbewohner hinterm Schrank oder beim Fressnapf lässt und der Eule nicht den ganzen Tag hinterher hechelt, der hat nichts zu befürchten.

Weiterhin freie Sicht
Fiwi

PS: Ich möchte hier nicht alle in eine Schublade stecken, wir haben auch sehr viele Leute die sich ordentlich dort Verhalten, aber wir haben auch schwarze Schafe, und genau an deren Adresse geht die obige Ansage.
17.01.2014 19:34
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

Da ja manche gedacht hatten, wir machen nur Spass, zumindest stand es so in einigen anderen Foren wird ab morgen nun die Streuobstwiese abgesperrt.
Also wer ab morgen zur Sperbereule möchte kann den Vogel nur noch vom Lärmschutzwall oder von der Strasse aus anschauen.
Ein betreten der Streuobstwiese ist ab morgen durch die Stadt Stollberg untersagt und wird auch kontrolliert.

Gruß Fiwi
23.01.2014 18:51
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

Am Rinderstall Beutha saßen heute ~ 100 Goldammern , 1,0 ad. Raufußbussard und 1,0 Hausrotschwanz. Der Rotschwanz saß bei minus 7 Grad und auf 472 m ü. NN.
Die Sperbereule ist wahrscheinlich seit gestern weg.
Heute konnte ich sie definitiv nicht finden.

Gruß Fiwi
[Zuletzt bearbeitet Fiwi, 25.01.2014 18:39]
Miniaturansicht angehängter Grafiken: Hausrotschwanz.JPG
25.01.2014 18:08
icon