Avatar
Waldschrat
Beiträge: 59
Hallo an alle
Kurze Mitteilung von mir.
Heute,10.03. so gegen 9.00 Uhr auf den Feldflächen um Arnsdorf( Radeberg ) zwischen Kleinwolmsdorf und Arnsdorf ca 250 Kiebitze in wechselnde Richtung fliegend um dann in nordöstliche Richtung davonzufliegen. Im Revier ein Trupp von ca 100 Staren feldernd und umherstreichend.Nebelkrähen und 2 Kolkraben umherfliegend und ständig Feldlerchen singend überfliegend.1 Mäusebussard im Revier und mehrere Stockenten an und auf der Röder. 2 Wiesenpieper am " Feldbach " aus Richtung Großerkmannsdorf.
Gruß Jürgen
Jürgen Ihle
10.03.2013 21:59
Avatar
KlausRichter
Beiträge: 76
Raubwürger
Seit etwa drei Wochen hält sich in Rabenstein in den Anpflanzungen an der Autobahn ein Raubwürger auf. Seit einer Woche singt er auch regelmäßig sein bescheidenes Lied. Ich hoffe, dass noch eine Frau dazu kommt.
Erlenzeisige z. Z. in den Birken. Auch an meiner Futterstelle heute ca. 30 Erlenzeisige und 3,3 Gimpel. Wahrscheinlich "Trötis", wie ich vorher dort hörte.
Rotmilan mit stark lückigem Flügel kommt oft vorbei.
MfG Klaus
11.03.2013 14:49
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Mahlzeit

An einer Wasserlache bei Beutha /ERZ saßen heute früh mind. 100 Kiebitze, 2 Bachstelzen und mind. 1 Rotdrossel.
Als ich ins Auto steigen wollte überflogen 30 Goldregenpfeifer die Nassfläche.
Goldregenpfeifer hatte ich zuletzt vor ca. 5 Jahren mal einen überfliegend hier bei mir, aber gleich 30 !
Am Beuthenteich bei Thierfeld 5 Heidelerchen am Wegrand.

Auf den Wiesen hier bei Thierfeld saßen überall wo etwas Wasser stand Wacholder-,Mistel-, Sing-, Schwarzdrosseln und Stare.
Und daß bei minus 5 Grad und Nebel. Vielleicht wie etwas Zugstau ?

Am Rinderstall Beutha 1 Rauhfussbussard.

Gruß Fiwi
[Zuletzt bearbeitet Fiwi, 11.03.2013 19:49]
Miniaturansicht angehängter Grafiken: Heidel1.JPG Heidel2.JPG Goldre.JPG IMG_1968.JPG Bachst2.JPG
11.03.2013 14:59
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Beos heute Feld Fraureuth (Z) - Zugstau Drosseln:
mind 50 Singdrosseln (größter Einzeltrupp 18 Ex), mind 50 Misteldrosseln, mind 10 Wiesenpieper, ca 15 Rohrammern, 1 Wanderfalke, 1 Rotmilan dz, ca 10 Bachstelzen ....
die letzte Tage:
2 Raufußbussarde (2.KJ), mind 50 Rohrammern (größter Einzeltrupp 27 Ex), 180 Kiebitze, 31 Goldregenpfeifer, bis 400 Feldlerchen ...

Gruß Jens
11.03.2013 15:45
Avatar
Wolgang Schlegel (wolfgang_s)
Von: Chemnitz, Deutschland
Beiträge: 12
Auf der Zschopau,unterhalb vom Harrass-Felsen, gestern am10.03. folgende Beobachtungen:
3,3 Gänsesäger,3,0 Reiherenten u.eine Wasseramsel singend auf
einem Stein sitzend
W.Schlegel
11.03.2013 18:50
Avatar
Wolfgang Köcher (Köcher)
Von: Grimma
Beiträge: 191
Landkreis Leipzig

11.03.2013 (nur Auswahl)
Wintereinbruch mit 3-4 cm Neuschnee in der Nacht zum 11.03.2013, Dauerfrost zwischen – 5 und –3°C, kein Bodenfrost, beginnende Vereisung der Fischteiche, Grubengewässer meist eisfrei

Grethener Teiche
Grimma, Müncherteichgebiet nördlich 5 Kiebitze rastend im Schnee, 7 Heidelerchen überfliegen. Grimma, Müncherteich Schnatterente 2,2, Pfeifente 5,4, Krickente 10,9, Stockente 36, Gänsesäger 5,7, Haubentaucher 1, Kormoran 4, Silberreiher 1, Blässhuhn 2, Lachmöwe 4, Singdrossel mind. 15 im Gehölz am Damm, Rohrammer 3,2. Grethen Großer Kirchteich 2 Bachstelzen und 1,0 Rohrammer. Grethen Kleiner Kirchteich (fast völlig eisbedeckt, Feldlachen eisbedeckt) Singschwan 1,1 (am Nachmittag auf dem Müncherteich) Pfeifente 1,1, Krickente 32,29, Stockente 4,3, Waldwasserläufer 1, Singdrossel 3, am Umfluter verteilt mind. 7 Bachstelzen, Buchfink 6,3.

Pomßen Kiesgrube Nord Wasservögel 4 Stockenten, Heidelerche überfliegend verhört; Anzahl nicht erkannt.

Parthenstein, Großsteinberg Feldflur westlich ca. 60 Feldlerchen.

Albrechtshain Autobahnsee (Westteil vereist) Höckerschwan 14, Krickente 2,2, mind 10 Bachstelzen im Uferbereich.

Wolfshain Feldflur westlich (Maisstoppel) Nilgans 11, Rotmilan 1, Seeadler 1 ad. sitzt in Bruchweide, Mäusebussard 5, Wanderfalke 1 ad., Raubwürger 1, äußerst schwierig war die Einschätzung der vorkommenden Tauben, die Tauben waren weit verteilt und durch die Anwesenheit des Wanderfalken auch ständig in „Bewegung“ – Straßentaube > 300 Ind., Hohltaube > 50 und Ringeltaube > 1.000 Ind. wahrscheinlich 1.500 Ind., erstaunlich wenige Krähenvögel mit Saatkrähe ca. 50 und Aaskrähe ca. 25. Noch schwieriger ergab sich die Einschätzung der Kleinvögel – Feldlerche > 100 verteilt auf mehrere Trupps, Star mehrfach Trupps bis 100 Ind. überfliegend, Misteldrossel mind. 2, Singdrossel > 15, Schwarzkehlchen 1,0 am ehemaligen Dunghaufen bzw. Klärschlamm (wurde vor einigen Tagen erst ausgebracht), Feldsperling, Bachstelze > 5, besonders schwierig einzuschätzen Buchfink mit > 100 und Bergfink mit > 100, Grünfink, Stieglitz > 20, Goldammer > 100. Nachdem ich bereits am Vortag Rohrammern am Straßenrand Nahrung suchend bemerken konnte, waren ca. 50 Rohrammern auf einer Maisstoppel ebenfalls interessant zu sehen.

Stadt Leipzig

Hirschfeld Kiesgrube Saatgans 4, Graugans 17, Nilgans 39, Stockente > 1.500,
Spießente 1,0, Blässhuhn 6, Bachstelze 1, Rohrammer 1,0

Wolfgang Köcher / Grimma

Anmerkung: Ich finde es gut, wenn wir Ereignisse wie diesen etwas späten Wintereinbruch im Forum dokumentieren und besonders Details mit erwähnen.
[Zuletzt bearbeitet Köcher, 11.03.2013 19:09]
11.03.2013 19:03
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

And der Wasserlache die jetzt zugefroren ist saßen heute immer noch 12 Kiebitze und ein Wiesenpieper.
2 Heidelerchen gleich nebenan am Wegesrand.

Zwischen Hartenstein und Langenbach hat ein Jäger eine Kirrung eingerichtet.
Dort heute früh ca. 25 Singdrosseln, 5 Misteldrosseln, 3-5 Rotdrosseln, 25 Stare, 25 Amseln, 2 Buntspechte, 1,0 Grauspecht.

An meinen Fütterungen überall jede Menge Vögel, unter anderen auch meine erste Heckenbraunelle.
Buchfinken sind seit heute auch nochmal dazu gekommen.

Gruß Fiwi
Miniaturansicht angehängter Grafiken: Grausp2.JPG Misteldr 2.JPG Rotdr.JPG Singdr.JPG Misteldr 1.JPG
12.03.2013 15:54
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Heute Feld Fraureuth
weniger Feldlerchen und die verbleibenden Vögel sammeln sich an den Stallanlagen
mind 8 Singdrosseln, mind 20 Rohrammern, 1 Heidelerche, 28 Kiebitze, 1 Goldregenpfeifer ruf, 2 Rotmilane ...



Singdrossel holt das letzte tierische Leben in Form von kleinen Maden aus dem Misthaufen

Rotmilan

Gruß Jens
12.03.2013 16:21
Avatar
Wolgang Schlegel (wolfgang_s)
Von: Chemnitz, Deutschland
Beiträge: 12
Heute C/Ebersdf.:6,1 Erlenzeisige,5,0 Buchfinken u.auf einer Birke einen
Schwarm Birkenzeisige.
W.Schlegel
12.03.2013 18:00
Avatar
Wolfgang Köcher (Köcher)
Von: Grimma
Beiträge: 191
Landkreis Leipzig / Landkreis Nordsachsen (Wermsdorf)

12.03.2013

bedeckt, tagsüber Schneeschauer, heftiger N bis E, -5 bis –3°C, Schneehöhe um 5 cm, am Nachmittag einsetzender anhaltender Schneefall. Erste Fischteiche mit Randeisbildung.

Darstellung einzelner Arten

Kiebitz
Fremdiswalde Feldflur nördlich 6, Fremdiswalde Feldflur Ortsmitte unweit von der Dorfstraße 7, Göttwitz Vorsperre Misthaufen 1

Feldlerche
Zahlreiche Feldlerchen am schneefreien Straßenrand (z.T. auch in dörflichen Ortslagen). Größere Trupps auf Raps.
Neuweißenborn Feldflur westlich 35, Altenhain Feldflur südlich ca. 200, Nemt 3 Straßenrand, Nitzschka Feldflur nördlich ca. 50, Neichen Feldflur nördlich mind. 1.000 überwiegend auf Raps, z.T. auch Getreidesaat, Fremdiswalde Feldflur nördlich 80, Fremdiswalde Feldflur südwestlich ca. 200, Fremdiswalde Ortslage entlang der Dorfstraße (ca. 4 km) > 30, Wermsdorf, Döllnitzsee Straßerand unterhalb 10

Wiesenpieper
Meist einzelne Ind. an Dunghaufen, Abfälle Biogasanlage und am Eisrand von Fischteichen
Neuweißenborn Feldflur westlich 12 an zahlreichen Misthaufen, Neichen Biogasanlage 1, Burkatshain Silo 1, Wermsdorf, Döllnitzsee Lagune mind. 10 Ind. geschätzt, als einzelne Ind. am Nordufer, Göttwitz Vorsperre Misthaufen 3.

Rohrammer
Oft am schneefreien Straßenrand in kleinen Trupps, auch an Dunghaufen, Abfälle Biogasanlage sowie Schilfbeständen der Fischteiche
Neuweißenborn Feldflur westlich > 10 an zahlreichen Misthaufen, Nemt 1,0 Straßenrand, Neichen Biogasanlage 6,7, Burkatshain Ortsausgang Fremdiswalde Straßerand 1,1, Burkatshain Silo 7,5, Burkatshain Stentzsch Straßenrand 1,2, Fremdiswalde Ortslage entlang der Dorfstraße (ca. 4 km) > 25, Wermsdorf Horstsee („Bucht“ – Einleitung Abwasser) 4, Wermsdorf, Döllnitzsee Lagune > 15, Wermsdorf, Döllnitzsee Straßerand unterhalb 6,5, Göttwitz Vorsperre Misthaufen 2,2, Göttwitz Vorsperre mind. 5.

Wolfgang Köcher / Grimma
Miniaturansicht angehängter Grafiken:
13.03.2013 09:40
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

An der Kirrung bei Langenbach heute immer noch 25-30 Singdrosseln, 3 Rotdrosseln, 1 Misteldrossel, 10 Amseln und eine Wacholderdrossel ,sowie Bachstelze, Goldammer, Buchfink. Hier schlägt ein Habichtterzel eine Drossel ca. 10 m vor mir.

An der Nassstelle bei Beutha immer noch 12 Kiebitze, ein Wiesenpieper, 4 Heidelerchen sowie ca. 130 Feldlerchen.

Am Rinderstall Beutha mind. 280 Feldlerchen, 2 Rauhfussbussarde, 2 weibchenf. Kornweihen, 1 Schneeammer mit T. Hallfarth.
Hier an kleinen Nassstellen überall mal ein Kiebitz sowie 13 dz. nach SW.

Am Abend zogen noch 26 Kraniche nach SW mit T. Hallfarth.

An der Autobahnauffahrt Hartenstein ca. 150-180 Feldlerchen.
13.03.2013 19:17
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Heute Feld Fraureuth (Stallanlagen) - 14°C !!
2 Heidelerchen, 1 Wiesenpieper, 1 Singdrossel (diese 3 Arten sind konditionell am Limit!!), ca 30 Rohrammern ...


Wiesenpieper

Heidelerche

Gruß Jens
14.03.2013 10:16
Avatar
Wolfgang Köcher (Köcher)
Von: Grimma
Beiträge: 191
Landkreis Leipzig

14.03.2013 (Auszug)

nach klarer Nacht am Morgen um –14°C, max. 1°C, tagsüber überwiegend sonnig, Schneehöhe um 5-8 cm, im Wald auch 10 cm, nicht verweht
Fischteiche überwiegend eisbedeckt; meist nur noch eisfreie „Löcher“

Darstellung einzelner Arten

Kiebitz
Göttwitz Vorsperre Hangdruckquelle Feld 2.

Heidelerche
Neichen Biogasanlage alt 1.

Feldlerche
Zahlreiche Feldlerchen am schneefreien Straßenrand (z.T. auch in dörflichen Ortslagen). Größere Trupps auf Raps.
Trebsen, B 107 nördlich 6, Mühlbach Straße nördlich 4, Burkartshain Mühlbacher Straße 6, Neichen Biogasanlage neu > 5, Neichen Schweinemastanlage > 5, Burkartshain Ortsausgang (K8313) 6, Burkartshain Silo 1, Straße Burkartshain Fremdiswalde 4 km am Straßenrand > 30, Fremdiswalde Feldflur nördlich 250 (zwei Trupps), Fremdiswalde Feldflur südlich mind. 2.000 weit verteilt, Göttwitz Vorsperre Feld südlich 60.

Wiesenpieper
Neichen Biogasanlage neu 2, Neichen Schweinemastanlage 1, Göttwitz Vorsperre Steinbruch Misthaufen 1.

Rohrammer
Oft am schneefreien Straßenrand in kleinen Trupps, auch an Dunghaufen, Abfälle Biogasanlage
Mühlbach Straße nördlich 6, Neichen Biogasanlage neu > 35 überwiegend Männchen, Neichen Schweinemastanlage 4,3, Neichen Biogasanlage alt 1,0, Burkartshain Ortsausgang (K8313) 5,3, Burkartshain Silo 2,1, Straße Burkartshain Fremdiswalde 4 km am Straßenrand > 30.

Landkreis Nordsachsen, Wermsdorf Döllnitzsee an vier Eislöchern:

Schnatterente 15,12, Pfeifente 13,9, Krickente 9,7, Stockente ca. 277, Tafelente mind. 10,3, Reiherente mind. 76, Schellente mind. 93 (überwiegend Erpel), Gänsesäger 3,2, Haubentaucher 1, Silberreiher 1, Graureiher 2, Blässhuhn mind. 80, Silbermöwe 3 ad., Eisvogel 1.


Wolfgang Köcher / Grimma
[Zuletzt bearbeitet Köcher, 14.03.2013 20:39]
Miniaturansicht angehängter Grafiken:
14.03.2013 20:11
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

Heute am Beuthenteich immer noch 2 Heidelerchen am Wegesrand.
Am Rinderstall 3 Raufüße und mind. 1 weibchenf. Kornweihe, sowie ca. 10 Mäusebussarde.
Hier im Umkreis 3 große Lerchenschwärme, von ca. 800- 1000 Ind. leider schwer zu zählen, die sind wie Flöhe.
Kiebitze sind nur noch ca. 6 anwesend.

An der Kirrung war der Habicht gegen 11.30 Uhr wieder erfolgreich.
Hier heute 4 Rotdrosseln und ein Rotkehlchen sowie die üblichen Verdächtigen.

Gruß Fiwi
Miniaturansicht angehängter Grafiken: Heidelerche.JPG Heidelerche1.JPG Heidelerche2.JPG Rotdr.JPG Rotk.JPG
14.03.2013 20:48
Avatar
Fmü
Beiträge: 36
Hallo allerseits,
noch ein Nachtrag zum Wintereinbruch letzte Woche: Bei mir am Haus ( Plauen, Bahnhofsvorstadt) über mehrere tage ein großer Schwarm 150-200 Erlenzeisige, von denen etliche immer wieder an der sekrechten Hauswand landeten. Dieses Verhalten habe ich noch nie so gesehen und auch keine rechte Erklärung (Aufnahme von Mineralien, etwas höhere Temperatur an Außenwand, Ruheplatz???). Gibt es vergleichbare Beobachtungen? Am Montag 11.3. im Raum Plauen ähnlich wie bei Stollberg, Werdau und im Leipziger Gebiet auffällige Winterflucht, u.a. 40 Goldregenpfeifer (meine erste Beobachtung im Vogtland überhaupt), mehrere Kiebitz-Trupps und auffällig viele Singdrosseln in südwestlicher Richtung abziehend. Heute, 17.3. 0,1 Zwergsäger an Tsp. Pirk.

Mit besten Grüßen und Hoffnung auf baldigen Frühling (irgendwann)
Frank Müller
Miniaturansicht angehängter Grafiken: Erlenzeisige an hauswand.JPG
17.03.2013 16:11