icon
Avatar
Bert
Beiträge: 20
Hallo Nachbarn,

mal wieder was Kniffliges aus dem Herzen Brandenburgs (Gülper See) von Mitte Juli diesen Jahres. Eine Großmöwe im frischen Jugendkleid. Welche Art vermutet ihr hier aufgrund welcher Merkmale?

Viel Spaß - Bert...
[Zuletzt bearbeitet Bert, 25.07.2012 10:03]
Miniaturansicht angehängter Grafiken: DSCN3055.JPG DSCN3061.JPG
24.07.2012 23:38
Avatar
Rico_S.
Beiträge: 189
Glück Auf,

vorweg, so eine richtige Ahnung hab ich nicht. Aufgrund der dunklen Maske um das Auge am sonst hellen Kopf würde ich Richtung Mittelmeermöwe tippen. Der Schnabel könnte auch passen. Aber ist bei euch in der Ecke nicht generell ein fröhliges Großmöwen-Hybridisieren zu beobachten?

Gruß, Rico
26.07.2012 17:00
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Halli hallo,
hab mit K1 Großmöwen immer so meine schwierigkeiten! In dem Fall kommt K1 Mittelmeer- od K1 Heringsmöwe in Frage - ich würde auch in Richtung Mittelmeer tendieren - kann aber ne Herings nicht wirklich ausschließen - somit für mich mal wieder eine Großmöwe spez.!

Gruß Jens
@ Bert: ich hoffe du konntest sie zuordnen
27.07.2012 09:18
Avatar
corvus_corax
Beiträge: 7
Tach auch!

nach Olsen & Larsson sind die auf den Fotos erkennbaren Schulterfedern mit der Ankerzeichnung auf braunem Grund für Mittelmeermöwen im 1. Winter diagnostisch.

Gruß Jan
29.07.2012 15:23
Avatar
Bert
Beiträge: 20
@ Jens: Sagen wir mal so, ich tendiere auch...

Hier aber erstmal noch ein gecropptes, automatisch aufgepepptes Bild.
Miniaturansicht angehängter Grafiken: DSCN3054.JPG
29.07.2012 19:15
Avatar
corvus_corax
Beiträge: 7
Yep!

Jetzt sieht man von den Schulterfedern allerdings nicht mehr so viel. Ich meine dennoch, dass bei einer Heringsmöwe Mitte Juli die Schulterfedern noch komplett im Jugendkleid sein müssten. Auf dem Foto erkennt man aber bereits die ersten Anker. Meine Tendenz geht Richtung Mittelmeermöwe.

Gruß Jan
30.07.2012 09:49
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Halli Hallo,
ich denke daß das alles noch JK-federn sind! Wenn schon 1.Winter-federn zu sehn sind (egal wie diese aussehn) dann könnte es gar keine Heringsmöwe sein - die halten ihre JK-federn ja sehr lange (ich glaub bis in den Herbst/Winter hinein)!

Bin mir also immer noch nicht sicher - Jens
30.07.2012 10:34
Avatar
Bert
Beiträge: 20
Hi, draußen bestimmte ich sie zuerst als MM. Im Flug und später auf den Bildern wirkte sie dann aber sehr filigran, schmal und langflügelig mit ziemlich dünnem Schnabel. Retrospektiv sah der Scheitel von frontal recht dunkel aus und auch die Gefiedertönung eher kalt. Deshalb dann auch der Gedanke an HM. Ich meine aber, dass tatsächlich einzelne Schulterdecken schon ersetzt sind, bzw. fehlen. Dies und die scheinbar schon zu voller Länge ausgewachsene HS10, sollten zu dieser Zeit im Jahr und bei den diesjährigen Wetterbedingungen bei einer HM so noch nicht zutreffen. Auch das Kopfgefieder ist partiell sehr hell. Ich denke also auch, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine K1 MM handelt.

Tschau...
30.07.2012 20:07
icon