icon
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Da wir nun bald in die Wegzugsperiode übergleiten werden nun ein Vogel, der auch in unseren Breiten auftauchen könnte. Das Bild selbst wurde allerdings im Juli 2010 in der Ukraine aufgenommen.

Welche Art und warum?



Beste Grüße
Thomas
22.06.2011 23:14
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo aus Helgoland

Weissflügelseeschwalbe JK.

Warum? Weil die im Svensson auch so aussieht.

Habe leider mit JK und SK Seeschwalben noch keinen Schimmer aber vielleicht wirds ja mal noch.

Gruß Fiwi
23.06.2011 16:19
Avatar
ArendHeim
Beiträge: 45
Hallo,
ich habe genauso keine Ahnung von Seeschwalben und kann deshalb auch nur den Svensson als Hilfe herbeiholen.
Durch das Aussschlussverfahren kommt man ja zu der Erkenntnis das es nur eine junge Weissflügel-Seeschwalbe oder eine juvenile Weissbart-Seeschwalbe sein kann, auch mit der Zusatzinformation, dass sie bei uns auftreten könnte und somit sehr selten bei uns ist.
Der Ohrfleck sieht tatsächlich aus wie bei eine Weissflügelseeschwalb. Allerdings entdecke ich einen bräunlichen Schimmer am Schnabel und am Nacken. Dazu kommt noch ein großer schwarzer Fleck vor dem Auge und einen kräftigen Schnabel, was alles dreis für die Weissbart-Seeschwalbe spricht.
Auch wirkt die Spitze des Flügels auf der Oberseite ziemlich dunkel, was eventuell noch ein Merkmal sein könnte.

Vielleicht bilde ich mir die Merkmale auch alle nur ein. Trotzdem tippe ich auf eine Weissbart im JK!
Grüße
Arend
23.06.2011 16:48
Avatar
andreas707
Beiträge: 50
Hallo!

Mein Vorschlag ist Weißflügelseeschwalbe.

Auch wenn mir ebenfalls die jungen Vertreter dieser Arten nicht aus der Praxis vertraut sind, bin ich mir doch recht sicher.

Im Svensson ist die unterschiedliche Form des Ohrflecks gut dargestellt, daher schonmal Tendenz Weißflügel.
Die ansatzweise erkennbaren Brauntöne könnten aber laut Svensson auf Weißbart verleiten.

Bei beiden Merkmalen hilft mir aber der "Singer" weiter - eine junge Weißbart zeigt auch hier eine ganz andere Form des Ohrflecks. Bei der jungen Weißflügel wieder die charakteristische Form und -was auf dem kleinen Foto im Singer nicht ganz gut zu erkennen ist- hebt sich der dunkle Ohrfleck mit einem zarten bräunlich-verwaschenen Streifen vom dunklen Scheitel ab, während bei der Weißbart beides eine einzige Farbfläche bildet.

Was auf den Fotos im Singer gut zur Geltung kommt, ist, dass das JK der Weißflügel deutlich brauner ist als wie im Svensson abgebildet. Somit müssen die bräunlichen Ansätze auf dem Rätselfoto nicht zwangsläufig auf Weißbart deuten.

Viele Grüße
Andreas
23.06.2011 20:20
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Es handelt sich um eine junge Weißflügel-Seeschwalbe. Wegen des fehlenden Brustseitenflecks muss man die Trauerseeschwalbe ausschließen. Die Kopfzeichnung ist absolut typisch für Weißflügel. Es sieht immer so aus, als hätten die Vögel Kopfhöhrer auf. Im Gegensatz dazu haben Weißbart-Seeschwalben andere Kopfmuster, weniger rund im Ohrenbereich. Das ist wirklich ein gutes Merkmal, wenn man die Oberseite nicht sehen kann.

Beste Grüße
Thomas
08.07.2011 17:27
icon