icon
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Hier gleich ein weiteres Rätsel. Was ist das? Der Vogel wurde vor einigen Tagen hier in Stollberg fotografiert.

17.10.2010 14:04
Avatar
matthias_oehler
Beiträge: 26
Hallo,

da will ich mich doch mal wieder am nächsten Rätsel probieren.
Sieht schon kurios und so richtig unauffällig aus. Wenn man die Farbsättigung im Foto hochdreht, lässt sich aber zumindest ein roter Schwanz erahnen.
Deshalb mein Tip: Hausrotschwanz.
Was mich etwas irritiert, ist der etwas auffällige Augenring. Das lässt eher Richtung Gartenrotschwanz denken, aber m.E. passen dann die anderen Merkmale nicht so richtig (gerade der Kontrast zum Kopf).

Na, mal sehen....

Beste Grüße

Matthias
17.10.2010 20:34
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Offensichtlich ist das Rätsel vielen zu einfach. Mal sehen, ob das nach diesem Foto immer noch so ist? Das Bild zeigt defintiv den selben Vogel, nur wenige Sekunden nach der oberen Aufnahme.

23.10.2010 09:08
Avatar
Hartmut Meyer (Hartmut_Meyer)
VSO-Administrator
Von: Hohenstein-Ernstthal, Deutschland
Beiträge: 96
... also, ich tippe auf Gartenrotschwanz, junges Männchen.
23.10.2010 17:50
Avatar
matthias_oehler
Beiträge: 26
Hallo in die Runde,

um auch dieses Thema noch mal etwas anzuregen, hier ein paar Links zu Bildern von Garten- und Hausrotschwanz:
Gartenrotschwanz:
http://www.netfugl.dk/pictures.php?id=showpicture&picture_id=23474
http://www.netfugl.dk/pictures.php?id=showpicture&picture_id=18601 (dieses kommt dem Foto recht nahe, nicht nur von der Haltung)
http://www.conservaspedroluis.com/

Hausrotschwanz:
http://www.netfugl.dk/pictures.php?id=showpicture&picture_id=36594
http://www.netfugl.dk/pictures.php?id=showpicture&picture_id=23824
http://www.netfugl.dk/pictures.php?id=showpicture&picture_id=14029 (auch hier verbüffende Ähnlichkeit)

Ich denke immer noch, nichts zum "aus der Hüfte schießen"

Matthias
07.11.2010 13:08
Avatar
Fasciolata
Beiträge: 31
Hallo,

also das ist meiner Meinung nach ganz klar ein Hausrotschwanz. Vermutlich ein Männchen im ersten Winter. Die Brust ist viel zu dunkel und die "Brille" kann auch bei Hausrotschwänzen sehr ausgeprägt sein. Auf dem ersten Bild erkennt man auch dunkle Hosen, die ein Gartenrotschwanz nie hat. Auf dem zweiten Bild ist die frisch vermauserte Schirmfeder mit dem weißen Rand auffällig. Die hat nur ein Hausrotschwanz-Männchen. Nicht einmal ein Gartenrotschwanz der Unterart samamisicus zeigt auf dieser Feder einen breiten weißen Rand.
SK
07.11.2010 18:55
Avatar
Hartmut Meyer (Hartmut_Meyer)
VSO-Administrator
Von: Hohenstein-Ernstthal, Deutschland
Beiträge: 96
Thomas, ich bitte um Auflösung dieses Beitrages. Danke!!
23.11.2010 11:34
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Nachdem ich nun vom Geschäftsführer gemaßregelt wurde, will ich nun meine Schlußbemerkung kundtun da es wohl keine weiteren Beiträge hierzu mehr zu geben scheint. Ich denke auch in diesem Fall kann ich nur meine eigene Einschätzung und keine wirkliche Auflösung bringen, da man diesen Vogel dafür wahrscheinlich in Händen halten oder gar eine Blutprobe hätte nehmen müssen. Jedenfalls ist das wieder mal ein Beleg, dass einzelne Fotos oftmals irreführend sind, wie vor allem das erste Bild zeigt.

Ich habe den Vogel am 15.10.2010 am Rand eines Gewerbegebietes in Stollberg entdeckt und zwar aus dem Auto heraus. Ich hielt sofort an, da er mir deutlich heller als die zu dieser Zeit noch anwesenden (aber nicht im direkten Vergleich gesehenen) Hausrotschwänze erschien. Es war auch ein ziemlich deutlicher Unterschied zwischen Ober- und Unterseite zu sehen. Da um diese Zeit hier bei uns Gartenrotschwänze nur noch spärlich auftreten (als Brutvogel ist es hier auf dem Lande übrigens fast weg), wollte ich ihn fotografieren, was mir mehr schlecht als recht auch gelang. Weitere Fotos gibt es aber leider nicht.

Zu meiner Überraschung zeigte der Vogel ein weißes Feld auf des Oberseite. bei genauerer Betrachtung sah man dann, dass dieses aber nur auf seiner linken zweitlängsten Schirmfeder vorhanden war. Man kann deshalb nicht von einem Artmerkmal ausgehen. Es kann auch eine Farbanomalie sein und das ist meiner Meinung nach sogar mindestens genau so wahrscheinlich. Die von Steffen angesprochenen dunklen Hosen kann ich weder auf dem Foto erkennen noch sind mir diese während der Beobachtung aufgefallen. Was aber wirklich sofort auffiel, war der recht deutliche Augenring, den aber natürlich auch HRS so zeigen können, wenngleich sie bei dieser Art tendenziell weniger ausgeprägt sind. Während meiner Beobachtung bin ich eigentlich von einem Gartenrotschwanz ausgegangen, wenngleich der Vogel auch kurz in HRS-Art auf Betonboden jagte, da war er aber auch auf der Flucht vor mir. Bei der Bilderschau war ich mir dann zugegebenermaßen auch nicht mehr vollkommen sicher, da er auf dem Foto von vorn schon wie ein HRS aussieht und auch das bessere Foto zeigt eine Beige-Grau-Färbung, die für HRS zumindest nicht unmöglich erscheint.

Matthias hat mit seiner Bilderschau ja Vögel zusammengesucht, die irgendwie beide Arten erklären würden. Ich denke nun, man kann ihn weder als die eine noch die andere Art sicher bestimmen und vielleicht ist ja gerade das des Rätsels Lösung?! Es wurden schon so oft Hybriden dieser beiden Arten gefunden und beschrieben, aber (wohl ?) stets nur Männchen, die durch Mischgesang auffielen und dann aber meist deutliche intersprzifische Merkmale trugen. Ich gehe davon aus, dass Weibchen dieser Mischung ziemlich genau wie dieser Vogel hier aussehen könnten!

Ach noch was: seht Euch bitte mal Fußgelenk und Hinterzehhe seines linken Beines an. Ersteres ist geschwollen, die Zehe steht ab, sie ist sicher gebrochen. Wäre es nun eine seltene Art, müssten wir an dieser Stelle über die Herkunft des Vogels spekulieren...

Beste Grüße
Thomas

P. S. Damit soll dieses Thema aber keinesfalls geschlossen sein!
29.11.2010 18:39
Avatar
WHeim
Beiträge: 109
iconThomas.Hallfarth:

Zu meiner Überraschung zeigte der Vogel ein weißes Feld auf des Oberseite. bei genauerer Betrachtung sah man dann, dass dieses aber nur auf seiner linken zweitlängsten Schirmfeder vorhanden war. Man kann deshalb nicht von einem Artmerkmal ausgehen. Es kann auch eine Farbanomalie sein und das ist meiner Meinung nach sogar mindestens genau so wahrscheinlich.


Hallo,
ich bin ebenso wie Steffen der Meinung, das man bei eben dieser Schirmfeder von einem Artmerkmal ausgehen kann! 12% der jungen Hausrotschwänze vermausern im Herbst 1-3 Schirmfedern (Winkler + Jenni 2007), und das muss nicht immer symetrisch verlaufen. Die anderen Schirmfedern zeigen die typische braune Färbung von Jugendkleidfedern eines HRS, die einzelne erneuerte ist grauer und zeigt einen weißen Rand - damit lässt sie nicht nur Rückschlüsse auf die Art, sondern auch auf Geschlecht und Alter zu: Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um einen diesjährigen männlichen Hausrotschwanz.
Wieland Heim
30.11.2010 10:00
Avatar
MichaLeipzig
Beiträge: 270
Meine Meinung zu dem Vögelchen ist, das es sich um einen Hausrotschwanz 1,0 dj. Vogel handelt.
Außer den Hellen Flügelfedern(Anomalie?) sieht dieser eigentlich aus wie im Kosmos Naturführer :JOHNSON Seite 391 unten!
Aber man sieht auch (was ich auf mich persönlich beziehe) das man solchen „häufigen“ Arten nicht die Wertschätzung zukommen lässt die sie eigentlich verdienen. Ich sehe eigentlich nicht einmal eine mögl. Hybridisierung.
Was mir noch an der Beschreibung aufgefallen ist, das der Vogel sich Hausrotschwanz mäßig benommen hat (Jizz). Dieser sogenannte Jizz kann bei einigen Beobachtungen hilfreich sein. Ein Gartenrotschwanz auf dem Zug, aber auch eigentlich normal Verhalten, ist doch eher scheu ,kurz aus der Deckung fliegend, wackelt ständig mit dem Schwanz, wesentlich “nervöser“ verhaltend ,mehr „huschend“ und wesentlich heimlicher (vor allem auf dem Zug!! )
Gruß Michael
03.12.2010 21:55
icon