icon
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Die Aufnahme stammt natürlich vom Sommer, hier in Europa. Welche Art?

Beste Grüße Thomas

06.12.2009 18:23
Avatar
KlausRichter
Beiträge: 76
Irgendwie traut sich wohl keiner. Ich tippe auf einen Alpensegler.
Herzliche Grüße Klaus
09.12.2009 14:21
Avatar
falke
Beiträge: 7
oder Felsenschwalbe????
09.12.2009 17:50
Avatar
Andreas
Beiträge: 16
Bin ehrlich gesagt nicht sicher, ob wir hier eine Schwalbe oder einen Segler vor uns haben.
Jetzt wurde beides genannt und nun kann ich mich ja auch trauen einen Tip abzugeben.
Bei Felsenschwalbe weiß ich leider nicht, ob Jungvögel eventuell keine weißen Fenster im Steuergefieder besitzen, deshalb hatte ich (zumindest einen Altvogel) ausgeschlossen.
Mein Tip ist Fahlsegler, wirklich begründen kann ich es jedoch nicht.
09.12.2009 18:23
Avatar
WHeim
Beiträge: 109
Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei definitiv um einen Segler. Was mich nur stört ist die nicht zu sehende Schwanzgabelung und das komplett dunkle Gesicht. Bei einem Alpensegler sollte die weiße Kehle zu sehen sein, Fahlsegler sind oberseits nicht so einheitlich braun - deswegen mein Tip, ganz trivial: Mauersegler! Den Einfarbsegler kann ich allerdings nicht sicher ausschließen...
[Zuletzt bearbeitet WHeim, 09.12.2009 21:18]
Wieland Heim
09.12.2009 21:13
Avatar
Schwedler
Beiträge: 8
Wenn es ein Segler ist, könnte es ein Fahlsegler sein.
Die Flügel sind etwas breiter und nicht so spitz wie beim Mauersegler, auch die Hüfte ist breiter.
Der Kopf liegt leider ziemlich im Schatten. Der Mantel ist vielleicht etwas dunkler als restliche Oberseite.

Gruß Jörg Schwedler
10.12.2009 18:22
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Bei nun doch noch soviel Teilnahme und dabei einer fast ebensolchen Meinungsverschiedenheit will ich auch noch was zur Lösungsfindung beitragen, nämlich ein zweites Bild. Es zeigt nicht unbedingt den selben Vogel aber sicher die gleiche Art, da sie zur selben Zeit am selben Ort gemacht wurde. Der Trupp (~ 15 Vögel) war sicher artrein und befand sich, wie gesagt, irgendwo hier in Europa.

Beste Grüße - Thomas!

11.12.2009 15:19
Avatar
matthias_oehler
Beiträge: 26
Na, das ist aber ein Rätsel - Brocken!
Ein Segler - das steht jetzt sicher außer Frage. Aber was wird hier unter Europa verstanden???
Mit Kapverden oder Madeira / Kanaren?
Die Färbung (welche auf Fotos leider stark täuschen kann) geht für mich eher in Richtung Mauersegler. Leider ist der Ruf einfach nicht zu hören :-/
Beim Fahlsegler war mir dies damals zuerst aufgefallen.
Die Kehle ist aber auch sehr dunkel. Deswegen tippe ich bei entsprechend richtiger Örtlichkeit auf Einfarbsegler.
Sonst (bei klassischem Europa) auf Mauersegler (Einfarbsegler wird teilweise als UA des Mauerseglers behandelt).
Ein Alexandersegler sollte noch etwas heller sein.

Na dann, ich bin auf die Auflösung sehr gespannt!

Matthias
14.12.2009 14:16
Avatar
WHeim
Beiträge: 109
Auf dem zweiten Foto fällt vor allem die tiefe Schwanzgabelung und die dunkle Kehle auf, was gegen Mauersegler und für den Einfarbsegler spricht!
Wieland Heim
14.12.2009 14:53
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
...dann muss ich wohl doch noch ein Foto nachlegen! Die Fotodaten wie oben, also einer aus jenem artreinen Trupp hier in Europa!

Beste Grüße - Thomas!

17.12.2009 20:46
Avatar
Hartmut Meyer (Hartmut_Meyer)
VSO-Administrator
Von: Hohenstein-Ernstthal, Deutschland
Beiträge: 96
...also doch Mauersegler! Fahlsegler gibt es ja - genetisch - nicht, wie wir bei der DO-G-Tagung in Pörtschach im Oktober per Vortrag hören konnten! :w00t:
18.12.2009 07:23
Avatar
Fiwi
Beiträge: 294
Hallo

Wenn ich mich schon mal aus langer Weile wieder mal hierher verirrt habe gebe ich auch gleich meinen Senf dazu.
Ich denke die anderen in Europa vorkommenden Segler sind heller .
Da dürfte HM wohl nicht falsch liegen. Ich sage auch Mauersegler. Die helle Kehle kann man auf dem 3 ten Foto auch sehen.Einfarb und Fahlsegler wirken blasser, dieser aber wirkt dunkel.

A.D.
18.12.2009 17:53
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
...Wieland Heim hatte das Rätsel eigentlich als erster gelöst. Wie man einen Einfarbsegler, dessen Existenz mir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal wirklich bewusst war, an den ersten beiden Bildern wirklich ausschließen kann, entzieht allerdings auch meiner Kenntnis - und zwar noch bis heute. Ich war aber wegen meiner Kenntnis des Beobachtungsortes, nämlich Beutha/ERZ, hier im ehemaligen Kreis Stollberg, auch in beträchtlichem Vorteil. Ihr müsst aber zugeben, dass die richtige Bestimmung als Mauersegler mit dieser Information auch wirklich zu einfach gewesen wäre!

Beste Grüße - Thomas!
29.12.2009 07:50
icon