icon
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Hier mal ein ganz aktuelles Rätselbild, aufgenommen heute am Eschefelder Großteich.



Beste Grüße - Jens
13.11.2009 14:31
Avatar
falk
Beiträge: 45
Schellerpel ÜK.
Mit ganz viel Phantasie könnte das auch ein Aal sein, der in eine vor-sich-her-treibende, halbvolle Milchflasche schaut, auf welcher ein alter Möwenflügel liegt. Oder?

P.S. Für die weniger Kreativen: Der Milchflaschenhals wäre in Richtung oben, rechts...
13.11.2009 18:03
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Ich leg mal noch`n Bild nach!



Gruß Jens
14.11.2009 09:12
Avatar
Andreas
Beiträge: 16
Dann wird's wohl ein Tauchentenhybrid sein. Sieht für mich nach Bergenten-einfluss aus.
Der helle Grundton stört mich zwar, aber ich sag mal:
Bergente x Tafelente
14.11.2009 12:24
Avatar
falk
Beiträge: 45
Mann, ich werd' hier noch wahnsinnig:P Also gut, kein Schellerpel. Aber woher stammt das viele Weiß? Ist ja doch sehr auffällig...
Ich halte dieses Bild für extrem "Rätselvogel"-tauglich, da ja wohl keiner wissen wird, was das wieder für ein wirrer Hybrid ist - oder doch? Habe mal einen Reihererpel im PK mit Weiß auf dem Rücken gesehen - das sah schon witzig aus und ich bin damals einfach mal von Reihererpel ausgegangen. Also, Reiherente als Elterntier klingt nachvollziehbar. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß auch Schell- x Reiherente funktionieren würde, weiß es aber nicht genau - hat davon schonmal jemand gehört oder sogar ein solches 'Experiment' gesehen?

Gruß
Falk
14.11.2009 17:37
Avatar
HalbauerJens
Von: Werdau
Beiträge: 285
Also, es handelt sich mit ziemlicher Sicherheit um einen teilalbinotischen Reiherentenerpel ! Hier mal noch ein Bild:



Der Vogel zeigt einen Reiherenten-typischen Habitus und die farbliche Verteilung im restlichen Gefieder ist ebenfalls typisch. Die Ente war einem kleinen Reiherententrupp angeschlossen und so gut zu vergleichen.

Beste Grüße Jens
16.11.2009 21:20
icon