icon
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Nach meiner längeren Abwesenheit im Forum will ich gleich mal ein neues, ich denke nicht so wirklich einfaches Rätselfoto, oder besser gleich zwei vom selben Vogel, zur Diskussion stellen. Auch diese Fotos sind im April in der Hortobagy Puszta entstanden. Was denkt Ihr, welches Taxon aus dem Schafstelzenkomplex ist hier zu sehen?

Beste Grüße Thomas
Versprochen, dass ich diesmal meine Meinung (denn es wird keine wirkliche Auflösung sein) eher Kund tue!


20.09.2010 18:03
Avatar
Patrick
Von: Leipzig
Beiträge: 162
hallo,

ich wuerde meinen: M f dombrowskii*

Beste Gruesse, Patrick

*nicht dass es einfach ist anstaendige referenzen
(richtig bestimmt und gut erkennbare individuen)
zu finden - aber allzuviel sollte ja nicht in frage
kommen. demnaechst dann zum voegelkundlichen
wochenende "Schafstelze" auch in der feldflur
frauenreuth??? :)
[Zuletzt bearbeitet Patrick, 21.09.2010 15:57]
21.09.2010 15:55
Avatar
matthias_oehler
Beiträge: 26
Hallo,

nun würde ich nicht behaupten, die Unterarten sonderlich gut zu kennen, aber ein spannendes Thema ist es in jedem Fall.
Normalerweise kommen dombrowskii oder eher noch flava in Frage, alles Richtung feldegg (Verbreitung) fällt sicher raus.
Aber da ist der gelbe Überaugenstreif.
Kurioserweise passt m.E. nach am besten von der Optik M.f. taivana, diese wird teilweise sogar als eigene Art definiert.
Aber die Gegens passt nun rein gar nicht.
Leider ist die Hinterkralle nicht gut zu erkennen.
Nach Lektüre des Handbuches der Vögel ME. fragt man sich sowieso, was da noch sicher bestimmbar ist (Hybridisation, Rückkreuzung)..
Am besten ist es, den Vogel zu fragen.
Die werden manchmal den Kopf schütteln...

Gruß
Matthias
27.09.2010 14:35
Avatar
Thomas.Hallfarth
Moderator
Beiträge: 91
Liebe Freunde,

nun versuche ich mal aufzulösen, bzw. besser meine Meinung zu äußern. Alles von Patrick und Matthias Gesagte stimmt und könnte eine Erklärung sein. Ich habe nach wirkliche vielen Schafstelzenbeobachtungen meine eigene Meinung.

Zunächst bleibt festzustellen, dass der Vogel wie eine der gelbköpfigen Taxa aussieht also flavissima, lutea oder die ostasiatische taivana. Mit dieser Form scheint der Vogel am meisten Ähnlichkeit zu haben, doch wre dieser in Ungarn natürlich viele taused km von seinem Brutgebiet entfernt und deshalb sehr unwahrscheinlich. Mir haben aber auch Freunde, die in GB nachgefragt haben, mitgeteilt, dass das wohl auch noch für extreme englische Vögel passen könnte. Das lässt auch eine kurze Internetrecherche vermuten, dort sind z. B. in Frankreich auch Vögel als flavissima abgebildet, die diesem hier relativ nahe kommen. Aber sei es wie es sei, in Ungarn sind alle gelbe Formen alle selten und ich denke keiner davon ist dieser Vogel sicher zuzuordnen. Übrigens stellen "dombrowski", "superciliaris" und auch "xanthophyra "keine wirklichen UA dar, sondern sind eher als Hybridformen, z. B. zwischen flava und feldegg ("dombr", "superc") zu sehen. Feldegg und vor allem eine ganze Reihe dombrowski habe ich in Ungarn auch schon gesehen, letztere scheinen rel. regelmäßig vorzukommen.

Anbei noch zwei Fotos, die meines Erachten ebenfalls eine Erklärung liefern könnten. Beide Wiesenschafstelzen wurden ebenfalls in diesem Frühjahr in der Hortobagy-Puszta von mir fotografiert. Beide zeigen überwiegend die normalen Merkmale der Wiesenschafstelze, also flava. Doch scheint es innerhalb dieses Taxons (evtl. auch bei anderen?) verbreitet zu gelben "Überzügen" vor allem im Kopfbereich zu kommen, beim unteren Vogel reicht dieser an zwei Stellen bis auf den Überaugenstreif, was diesen parziell gelb erscheinenlässt. Wenn nun ein solcher Bereich enfach etwas größer ausfällt, hätten wir eine gelbköpfige Schafstelze. Vielleicht ist die abgebiildete Schafsteze einfach eine solch extrem gefärbte Wiesenschafstelze? Das könnte meines Erachten möglicherweise die Lösung dieses Fotos sein. Allerdings darf man sich dann am besten keine weiterführenden Gedanken über die Bestimmung von gelben Vögeln dieser Gruppe machen....

Das in aller Kürze von mir dazu. Auch hierzu sind Meinungen willkommen!

Gruß Thomas



17.10.2010 13:58
icon