Usutuvirus auch in Sachsen auf dem Vormarsch?

24.09.2016 08:18

Mit Usutu infizierte Amsel (Foto: Karsten Peterlein)
2011 und 2012 machte das aus den Tropen stammende Usutu-Virus bereits Schlagzeilen als es zu einem Vogelsterben vorallem in den wärmebegünstigten südlichen Bundesländern kam. Am auffallendsten ist der Effekt bei den städtischen Amseln, die in den Sommermonaten eine stark erhöhte Sterblichkeit haben. In manchen Orten wurde gar das lokale Aussterben der Amseln befürchtet. In diesem Jahr scheint nun das Usutu-Virus wieder verstärkt auszubrechen. Erstmals sind weitere Regionen in Deutschland betroffen. Neben Berlin waren auch in Leipzig viele tote Amseln gefunden wurden. In vom NABU Leipzig eingesandten Amseln konnte das Virus nachgewiesen werden. Die weitere Entwicklung soll möglichst genau verfolgt werden und der NABU bittet auf seiner homepage um die Meldung von kranken und toten Amseln.

Zurück