Seidenschwanzeinflug nimmt Fahrt auf

14.12.2012 23:04

Seidenschwanzbeos bis 10.1.2013
Nachdem erst kaum Seidenschwänze gemeldet wurden häufen sich seit dem Wintereinbruch die Beobachtungen in Sachen. Seit zwei Wochen werden besonders aus den Landkreisen Bautzen, Görlitz und Dresden auch größere Trupps gemeldet. Aus Westsachsen gibt es bis jetzt nur wenige Beobachtungen von meist wenigen Individuen. Dieses Muster, das man gut auf der Karte der Beobachtungen über ornitho.de nachvollziehen kann (siehe nebenstehendes Bild), passt zum deutschlandweiten Muster nachdem die Seidenschwänze bis jetzt hauptsächlich nördlich der Elbe festgestellt werden. Die Deutschlandkarte kann sich jeder selber schnell bereits auf der Startseite von ornitho.de aufrufen oder mit wenigen Klicks erstellen. Wir dürfen gespannt sein wie sich der Einflug weiterentwickelt. Der DDA hat dazu aufgerufen bei Seidenschwanzbeobachtungen möglichst auch den Jungvogelanteil zu ermitteln und darauf zu achten was die Tiere fressen. Wenn diese Daten möglichst häufig über ornitho.de gemeldet werden darf man auf die sicherlich bisher detailierteste Auswertung eines Seidenschwanzeinfluges in Deutschland gespannt sein.

Markus Ritz
(Landeskoordinator ornitho.de)

Zurück