Sächsischer Landespreis für Heimatforschung an Avifaunisten vergeben

08.11.2016 09:00

Buch cover der Muldental-Avifauna

Am 4.November fand im Festsaal des Dresdner Stadtmuseums die Preisverleihung des 9. Heimatforscherpreises statt. Die Jury hatte 118 Arbeiten von Heimatforschern unterschiedlichsten Alters zu bewerten, darunter 29 Beiträge von einzelnen Schülern oder Schülergruppen. Die älteste Teilnehmerin zählt 94 Lenze, die jüngsten Teilnehmer besuchen die zweite Grundschul-Klasse. Eingereicht wurden Bücher und Broschüren, aber auch DVDs, Filme und Internet-Präsentationen zur Orts-, Regional- und Landesgeschichte, zur Industrie- und Technikgeschichte, zu Kunstgeschichte und Volkskunst, zu Festen und Bräuchen sowie zu Themen des Natur- und Umweltschutzes.

Erfreulicherweise wurde der mit 2.000 Euro dotierte 2. Preis an die sächsischen Avifaunisten Wilfried August (Bad Lausick) und Jens Müller (Brandis) für ihre Arbeit „Die Vogelwelt der Muldetalregion um Grimma und Wurzen“ vergeben.

Zurück