Faszinierende Darstellung der Zugvogelphänologie im Eurobirdportal

29.03.2016 14:34

Ausschnitt aus der animierten Phänologie der Rauchschwalbe in Europa
Rauchschwalbe im eurobirdportal
Mit den Osterfeiertagen sind auch die Temperaturen richtig frühlingshaft geworden. Das hat wie erwartet zu einem deutlich spürbaren starken Heimzug unserer Zugvögel beigetragen. Zilpzalp und Hausrotschwanz singen bereits eifrig und die ersten Rauchschwalben ziehen über den Gewässern ihre Kreise. Die Ankunft der Zugvögel lässt sich sehr schön live über das online-Portal ornitho.de nachverfolgen. Wer die in dem Portal implementierte Funktion der "Beobachtungsliste" nutzt, trägt dazu bei dass die Phänologie der Arten europaweit dargestellt werden kann. Dies ist für Deutschland mit keiner anderen Erfassungsplattform für Beobachtungen möglich. Die mit den Beobachtungslisten gesammelten Daten sind (halb)systematische Daten und liefern daher Rückschlüsse über presence/absence (Anwesenheit/Abwesenheit) der Arten. Die ornitho.de-Daten werden mit den Beobachtungen aus anderen online-Systemen (z.B. Birdtrack, bird.cz) aus 20 europäischen Staaten zusammengeführt und anschaulich dargestellt (www.eurobirdportal.org). Auf der Seite lassen sich verschiedene Arten oder eine Art in verschiedenen Jahren vergleichen. Die Gegenüberstellung von Temperatur oder Niederschlag ermöglicht erste Hinweise auf Ursachen für verschiedene Muster.

Zurück