Vereinsexkursion in die Offenland-Ausstellung Kamenz und zu seltenen Vogelarten der Oberlausitz kurzfristig für Pfingstmonat angesetzt

11.05.2014 16:22

Einladung zur Exkursion in die Offenland-Ausstellung nach Kamenz
Einladung zur Exkursion

Kurzfristig laden wir am Pfingstmontag, den 9. Juni 2014, zu einer Vereinsexkursion in die sächsische Oberlausitz ein. Ziel dieser Exkursion ist ein Besuch der seit ihrer Eröffnung im Vorjahr für Aufsehen sorgenden Sonderausstellung  „Offenland – Sachsens Vogelwelt und Landwirtschaft“  im Museum der Westlausitz in Kamenz, die die dramatische Situation der Vogelwelt im sächsischen Agrarraum aufzeigt und wichtige Ursachen dokumentiert.  Im Museum erwarten uns unsere Vereinsmitglieder, der Kurator der Ausstellung, Herr Olaf Zinke, sowie der Präparator, Herr Andreas Kleefeldt. Wir freuen uns, dass beide Museologen  unserer Exkursionsgruppe trotz des Feiertages mit ihrem Fachwissen vor Ort zur Verfügung stehen und Erklärungen zu Ausstellung geben werden.  

Nach dem Besuch dieser Ausstellung, die im Sommer 2014 endet, schließt sich ein im Vorjahr wegen des ungewöhnlich kalten Wetters abgesagter Besuch am Schlossteich Klitten und in einer Braunkohlefolgelandschaft in der Nähe an. Dort soll zwei seltenen Vogelarten, der Kleinen Ralle und dem Ziegenmelker unsere Aufmerksamkeit gelten. Dieser Exkursionsteil wird von VSO-Beiratsmitglied Dr. Winfried Nachtigall, GF Förderverein Vogelschutzwarte Neschwitz und anderen Vereinsfreunden aus der sächsischen Oberlausitz begleitet.

Die Exkursion wird ab Burgstädt bei Chemnitz mit einem Reisebus zum Selbstkostenpreis durchgeführt.  Für Teilnehmer fällt nur eine Kostenpauschale zur Abdeckung der Mietkosten für den Bus an (z.B. bei 25-30 Teilnehmern ca. 30,00 € pro Person, bei  31-40 ca. 25,00 €, mehr als 40 ca. 20,00 €) Eintrittsgelder werden nicht erhoben. Mindestteilnehmer: 25 – max. 44.

Folgende Abläufe sind geplant:
Abfahrt des Reisebusses in Burgstädt bei Chemnitz: ab 11.30 Uhr
(Gelände der Fa. Fritzsche Reisen GmbH, PKW können  kostenlos geparkt werden)

Ankunft in Kamenz – Museum der Westlausitz:  14.00- 14.30 Uhr (Besuch der Ausstellung, Kaffee und Imbiss im Museums-Kaffee möglich).
Anschließend Fahrt zu den genannten Zielvogelarten (Kleine Ralle und Ziegenmelker).
Gegen 22.00 Uhr Rückfahrt nach Burgstädt (Ankunft zwischen 00.00 und 00.30 Uhr).

Ab Chemnitz (z.B. im Chemnitz-Center) sind Zustiege entlang der Fahrtstrecke an der A 4 (Raststätten bzw. Autohöfe/Tankstellen) möglich. Ein fester Zu-/Ausstieg wird in Dresden am Bahnhof Neustadt eingerichtet (ca. 13.00 Uhr).

Anmeldungen bitte umgehend per beigefügtem Formular oder formlos (per E-Mail - unter Angabe der im Formular geforderten Angaben) an die VSO-Geschäftsstelle richten (info@vso-web.de).  Bei größerem Interesse werden die Plätze im Bus in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben.  Die Unkosten für den Bus werden am Exkursionstag bar kassiert und müssen nicht überwiesen werden.

Hartmut Meyer
Geschäftsführer

Fotos im Anhang: 
Exkursions-Zielart Kleine Ralle. Foto: W. Nachtigall  
In der Ausstellung "Offenland" im Museum der Westlausitz in Kamenz 

Zurück