Vereinsexkursion zum Kranichrastplatz Linumer Teiche und zu den Brandenburger Großtrappen durchgeführt – Jahresprogramm 2012 wird demnächst veröffentlicht

19.10.2011 13:23

Dr. Torsten Langgemach (li.) führt in der Vogelschutzwarte Buckow. Foto: H. Meyer
Auf Exkursion in Buckow.

27 Vereinsmitglieder nahmen am vergangenen Wochenende an einer Kurzexkursion zum Kranichschlafplatz Linum und zu den Großtrappen im Havelland teil. Bei idealstem Herbstwetter war der abendliche Einflug von ca. 35.000 Kranichen und Tausenden Saat- und Blässgänsen an den Linumer Teichen nicht nur visuell sondern auch akustisch ein herausragendes Erlebnis des herbstlichen Vogelzuges. Leider musste der geplante Vortrag am Sonnabendnachtmittag in der Storchenschmiede für die Exkursionsgruppe ausfallen, weil ein Stau auf der Autobahn 2 ½ h Verspätung nach sich zog. Vereinsmitglied Stefan Fischer, früherer Leiter der Storchenschmiede Linum, berichtete bei einer Sonderführung über das aktuelle Zuggeschehen der Kraniche im Havelland. Am Sonntagmorgen waren von Dr. Torsten Langgemach, Leiter der Brandenburgischen Vogelschutzwarte Buckow aus erster Hand Neuigkeiten über Bestand und Situation sowie aktuelle Schwierigkeiten beim Großtrappenschutz zu erfahren. Die Teilnehmer konnten einen Blick in die Ausstellung in der Vogelschutzwarte werfen und auch einen der Beobachtungstürme im Kerngebiet des Vogelschutzgebietes, mit Ausblick auf Raufußbussarde und Kornweihen, besuchen. Und ganz in der Nähe schließlich ließen sich auch sechs wildlebende Großtrappen im Wintereinstand (Raps) ausführlich beobachten.

Die Rückfahrt nach Sachsen wurde so gelegt, dass auch ein Beobachtungsstopp am Gülper See,  d e m  Hotspot für Wasservögel im deutschen Binnenland, möglich war. Stefan Fischer und Dr. Torsten Langgemach danken wir sehr für ihre Bemühungen, die die ganze Tour „rund“ werden ließen.

Auch im kommenden Jahr wird der VSO wieder ein interessantes Weiterbildungs-, Exkursions- und Reiseprogramm anbieten Neben der Kurischen Nehrung (unten) ist erneut eine Exkursion ins vogelreiche Brandenburg geplant. Unter Leitung von Hans-Jochen Haferland soll eine Tour im Mai über Himmelfahrt (17.-20.5.; schulfreier Tag am 18.5.) in den Nationalpark Unteres Odertal und angrenzende Gebiete (voraussichtlich auch nach Polen) führen. Diese Exkursion wurde terminlich so geplant (auch kostenseitig mit geringstem Budget), so dass auch Schüler, Azubis und ggf. Studenten teilnehmen können. Zum Jahresprogramm 2012 erhalten alle Vereinsmitglieder Anfang November dann eine separate Aussendung.

Hartmut Meyer
Geschäftsführer

Zurück