Wertvolle Schenkung an VSO-Bibliothek: Stresemann-Gemälde und historische Dokumente über die Zoologen/Ornithologen Dathe und Niethammer

22.04.2010 13:58

Dr. Eugeniusz Nowak (re.) zusammen mit R. Francke bei der VSO-Tagung 2006 in Bad Düben. Foto: E. Francke
Dr. E. Nowak. Foto: E. Francke

Erneut erhielt das Archiv unserer Vereins-Bibliothek eine wertvolle Schenkung historisch bedeutsamer Dokumente. Dr. Eugeniusz Nowak, Autor zahlreicher wisschenschafts-geschichtlicher Publikationen und Vorträge (auch bei VSO-Tagungen) unter dem Generaltitel „Ornithologen, die ich kannte ..." bzw. Autor der Bücher „Wissenschaftler in turbulenten Zeiten ..." sowie unseres VSO-Sonderheftes 2/Bd. 9 (2003) über Prof. Dr. Erwin Stresemann, schenkte unserem Verein drei Aktenordner seiner Rechercheunterlagen. Diese betreffen einzigartige Dokumente zu den aus Sachsen stammenden Vogelkundlern und bekannten Zoologen des 20. Jahrhunderts, Prof. Dr. Heinrich Dathe (seinerzeit als Herausgeber der „Beiträge zur Vogelkunde" namhaft sowie als Ostberliner Tierparkdirektor weit bekannt) und Prof. Dr. Günther Niethammer aus Waldheim/Sachsen (Herausgeber des „Handbuches der Deutschen Vogelkunde" (1937-42), von 1968-1973 Präsident der DO-G), dessen Familie im Zschopautal die Papierfabrik Kübler & Niethammer betrieb (besteht noch heute).

 

Weiterhin schenkte er unserem Verein ein Gemälde (Öl auf Leinwand) von Prof. Dr. Erwin Stresemann, angefertigt vor rund 20 Jahren von einer polnische Künstlerin. Das Gemälde zierte bisher das private Arbeitszimmer von Dr. Eugeniusz Nowak in Bonn. Der VSO-Vorstand, der sich beim Spender herzlichst bedankt, wird zeitnah über die weitere Verwendung des Stresemann-Gemäldes beraten.

 

Hartmut Meyer

Zurück