VSO-Regionaltreffen Chemnitz starten am 21. Januar mit außergewöhnlichem Filmvortrag und einer Präsentation in das neue Jahr

17.01.2010 18:31

Vorstellung des Bodenbrüterprojektes im Freistaat Sachsen und Filmvortrag "Oasen in der intensiven Agrarlandschaft"

Balzende Doppelschnepfe in Nordostpolen. Foto: Andreas Winkler.
Doppelschnepfe. Foto: A. Winkler

Dass die industriellen Produktionsmethoden in der Agrarwirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten einst häufige Vögel (auch Kleinsäuger, Insekten) der Felder und Wiesen an den Rande des Aussterbens gedrängt haben bzw. auf Restbestände schrumpfen liessen, bezweifeln heute schon nicht mal mehr die Verursacher. Welche Vorgänge und Mechanismen aber aktuell selbst die einstigen Massenvögel wie Feldlerche und Kiebitz verschwinden lassen, dürfte dem Einen oder Anderen noch nicht bewusst sein. Unsere VSO-Regionaltreffen in Chemnitz Pleißa starten daher am Donnerstag (21.01.) Mit einem außergewöhnlichen Filmvortrag und einer Präsentation in das neue Jahr. Andreas Winkler, Vorsitzender des NABU-Regionalverband Erzgebirgsvorland, widmet sich in einem neuen, in der Tat ungewöhnlich offenen Film den Eingangs geschilderten Zuständen. Dabei kombiniert Winkler geschickt dramatische Bilder über die Chemisierung unserer Umwelt mit professionellen filmischen Einblicken in Kinderstuben heimischen Feld-und Wiesenvögel. Sozusagen als Erinnerung an hier wohl nie wiederkehrende Zeiten und auch zur Warnung zeigt er Bilder unberührter Landschaften Nordostpolens und setzt diesen mit einzigartigen Natur-und Vogelaufnahmen zB von balzenden Doppelschnepfen Format füllend die Krone auf. Dieser neue Film "Oasen in der intensiven Agrarlandschaft", der bereits für Aufsehen in Sachsen und darüber hinaus gesorgt hat Allerdings fürs Fernsehen wohl etwas zu kritisch sein dürfte ...) zeigt dennoch war möglich wäre, wenn sich die heutige Landwirtschaft, die längst nicht mehr nur für die menschliche Ernährung produziert, nur ein wenig (Stichwort: Oasen) zurücknehmen würde!

 

Genau passend zu diesem Thema wird vor dem Film Vereinsmitglied Madleen Dämmig von der Vogelschutzwarte Neschwitz (Trägerverein e.V.) das "Bodenbrüterprojekt des Freistaates Sachsen", das 2009 auch auf einer Probefläche bei Limbach-Oberfrohna angelaufen ist, vorstellen.

 

Der Vortragsabend im Waldhotel & Tannmühle Gasthaus, Zur Tannmühle 5, 09212 Limbach-Oberfrohna, Ortsteil Pleißa, Tel.. 03722 bis 94 683, Internet: www.waldhotel-tannmuehle.de (mit Anfahrtskizze) beginnt am 21.01.2010 um 19.00 Uhr und ist öffentlich. Eintritt wird nicht erhoben, von Gästen aber eine Spende erwartet. Der Film auf DVD kann am Ende des Vortragsabends beim Autor erworben werden.

 

Hartmut Meyer

 

Zurück