ornitho.de gestartet und hier verlinkt – VSO ruft Mitglieder und Freunde zu aktiver Mitarbeit auf!

08.11.2011 10:00

Start von ornitho.de: Christopher König, Johannes Wahl und Bernd Hälterlein (v.l.) geben die Plattform zur Nutzung frei. Foto. Karsten Berlin
Der Start von ornitho.de

Nach intensiver Vorbereitung wurde das Internetportal ornitho.de nun gestartet. Die offizielle Freigabe (Foto) erfolgte vor wenigen Tagen während der Jahresversammlung des DDA in Münster (Foto). Deutschland ist damit das neuste Mitglied in der wachsenden europäischen ornitho-Familie. Die Plattform ist über unsere Startseite (neuer Link oben links) und über den (Rotmilan-)Button auf der Eingangsseite zu unserem Beobachtungs-Forums (rechts oben) direkt anwählbar. Ebenfalls auf unserer Startseite hier links findet sich unter „Avifaunistik“ ein weiterer neuer Link „ornitho.de in Sachsen“, der wichtige Hinweise zum Umgang und zu Sinn und Zweck enthält.

Der Vorstand unseres Vereins hat Dr. Markus Ritz (markus.ritz@web.de) mit Leitung der sächsischen Arbeitsgruppe/Lenkungsgruppe von ornitho.de beauftragt und entsprechend auch technisch ausgestattet. Auf Wunsch wird er VSO-Ortsgruppen und allen weiteren ornithologischen Vereinigungen in Sachsen gern mit einer Einführung (zur praktischen Anwendung) in diese Datensammlung zur Verfügung stehen. So findet die nächste Vorstellung von ornitho.de z.B. am Sonnabend, den 19.11. bei den vogtländischen Ornithologen in Auerbach statt.

Die vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) unterstützte Internetplattform wird zu einer deutlich besseren und zeitnäheren Verfügbarkeit von ornithologischen Zufallsbeobachtungen führen und somit einen wichtigen Beitrag zur Kenntnis (Verbreitung) und zum Schutz unserer heimischen Vogelwelt leisten. Die Datenbank wird vom Dachverband Deutscher Avifaunisten e.V. (DDA) betrieben und von den im DDA organisierten ornithologischen Landesvereinen verwaltet.

Aktive Vogelkundler werden gebeten, ihre Beobachtungen zu sammeln und nun vorzugsweise in ornitho.de einzugeben. Diese Daten können dann auch dafür genutzt werden, um unsere bisher zweijährlichen Berichte „Ornithologische Beobachtungen in Sachsen“ deutlich schneller zu erstellen. Für die nächsten sachsenweiten Berichte (ab 2009) können gerne auch Daten rückwirkend eingegeben werden. Außerdem können Daten aus ornitho.de für (nicht kommerzielle!) regionale Auswertungen und spezielle Untersuchungen an Arten oder Artengruppen zur Verfügung stehen. Der Vorstand des VSO bittet die Vogelkundler in Sachsen um aktive Mitarbeit und wird so zeitnah wie möglich erste Auswertungen von Arten und Artengruppen erstellen und veröffentlichen.

Hartmut Meyer & Dr. Markus Ritz

 

Zurück