Neuer Förderpreis soll Wissen um die sächsische Avifaunistik erweitern – Anträge können ab sofort eingereicht werden

07.02.2013 17:28

Dieser seltene Gast, ein Eistaucher, erfreute in den vergangenen Tagen am Stausee Glauchau/Lkr. Zwickau zahlreiche Beobachter (Details siehe hier im "Forum" bzw. auf www.ornitho.de) Pressefoto: Andreas Kretschel
Eistaucher in Glauchau

Der Vorstand des VSO hat sich im vergangenen Jahr mehrfach damit beschäftigt, wie die wissenschaftliche Befassung mit Themen der Ornithologie, vornehmlich im Bereich der sächsischen Avifaunistik, unterstützt werden können. Dazu wurde ein neuer Förderpreis geschaffen, der für Arbeiten der Feldornithologie, die Erhebung von oder die Auswertung vorhandener Daten wie auch für Arbeiten an Sammlungsbeständen beantragt werden kann. Der Preis richtet sich einerseits an Nachwuchswissenschaftler als andererseits auch an alle anderen Mitglieder des Vereins, um deren fachliches Potential stärker zur Geltung zu bringen. Da die geförderten Projekte in eine Publikation münden müssen, soll damit zugleich die inhaltliche Vielfalt und fachliche Qualität unserer Vereinszeitschrift erhöht werden.

Im Anhang zum Download finden sich Angaben zu Förderbedingungen und Antragsverfahren. Der Förderpreis kann ab sofort und nach den genannten Richtlinien für geeignete Projekte beantragt werden.

Der Vorstand des VSO

Zurück