Vogelschutz im Wald war im "Internationalen Jahr der Wälder" wichtiges Thema zur Jahresversammlung

19.04.2011 15:42

VSO trifft sich 2012 in der ostsächsischen Stadt Zittau

Aus Äthiopien zu Gast: Director Chemere Zewdie. Foto: R. Francke.
Chemere Zewdie

Rund 170 Vereinsmitglieder und Gäste erlebten zum Monatswechsel März/April die 49. Jahresversammlung und Sächsische Ornithologentagung des VSO, die im etwas kleineren Rahmen als üblicherweise, dafür aber in der sächsischen Großstadt Leipzig stattfand. Ganz gezielt hatte der Vorstand die Jahresversammlung im "Internationalen Jahr der Wälder" direkt nach Leipzig einberufen, weil wegen der teils drastischen Eingriffe der Stadt Leipzig in das sensible Ökosystem des Auwaldes Hilferufe unser Vereinsmitglieder und anderer Naturfreunde sowie Proteste  aus der Bevölkerung nicht zu überhören waren. Recherchen im Vorfeld zeigten die leider heterogene Interessenlage verschiedener Umweltverbände diesbezüglich, und so sollten unsere Vorträge in Leipzig insbesondere auch in vogelkundlicher Hinsicht (Mittelspecht!) einen Beitrag zur sachlichen Bewertung leisten. Anwesend zu diesen wichtigen Vorträgen waren der Bürgermeister der Stadt Leipzig für Umwelt, Ordnung und Sport, Herr Heiko Rosenthal, sowie der zuständige Stadtförster, Herr Andreas Sickert. Dieser Vortragsblock, zu dem ausgewiesene Waldkenner aus Lübeck und Wien eingeladen waren, wird in Kürze hier in einer längeren Zusammenfassung zum Download zur Verfügung stehen.

Im Laufe der Jahresversammlung gab es wie üblich beim VSO für Jungreferenten die Möglichkeit, ihre Aktivitäten vorzustellen. Die Abendvorträge führten an beiden Tagen nach Afrika, am Freitag in das nordafrikanische Libyen, wo Jens Hering und Freunde bei insgesamt sechs vogelkundlichen Reisen teils sensationelle Entdeckungen, was bisher unbekanntes Verhalten europäischer Zugvögel anbetrifft, präsentierten. Auf Einladung unseres Vereins war direkt aus Äthiopien Herr Chemere Zewdie, Wildlife Development & Utilization Directorate Director Oromia Forest and Wildlife Enterprise angereist, der am Sonnabend dann die Anstrengungen dieses Landes für den Vogel- und Naturschutz erläuterte. Dr. Kai Gedeon, der VSO-Vorsitzende, stellte erneut seine weiterführenden Forschungen am endemischen Akazien- oder Stresemannhäher vor, die ebenfalls völlig neue Erkenntnisse und Bewertungen über die äußerst seltene Vogelart lieferten.

Turnusgemäß wurde der wissenschaftliche Beirat des VSO neu gewählt. Diesem Gremium, das den Vorstand beraten soll, gehören wieder oder neu folgende Vereinsmitglieder an: Jens Börner (bisher Sprecher), Dr. Fritz Brozio, David Conlin, Thomas Hallfarth, Jens Hering, Dieter Kronbach, Dr. Winfried Nachtigall (Wiederwahl) sowie Madlen Dämmig und Patrick Franke (Neuwahl).

Zur 50. Jahresversammlung und Sächsischen Ornithologentagung des VSO im Jahr 2012 lud der Vorstand vom 30. März bis 1. April in die ostsächsische Stadt Zittau ein. Dazu wird es etwas später die entsprechenden Aufrufe in den Vereinsdrucksachen sowie an dieser Stelle geben. Fest steht heute schon, dass auch in Zittau ein prominentes Vereinsmitglied, Ehrenmitglied, begrüßt werden kann. Herr Prof. Dr. Peter Berthold (gebürtiger Zittauer!), langjähriger Direktor der Vogelwarte Radolfzell beim Max-Planck-Institut für Ornithologie, wird in einem längeren Vortrag (abends) Auszüge aus seinem wissenschaftlichen Lebenswerk für die Zugvogelforschung und den Vogelartenschutz vorstellen.  

Hartmut Meyer

Im Anhang Bilder von der Jahresversammlung (Fotos: R. Francke und R. Kronbach).
Bilderklärung: (2) Das Tagungsbüro im Foyer; (4) Bücherstand St. Ernst; (6) Blick in der Vortragssaal; (7) Grußwort zur Eröffnung durch Bürgermeister Heiko Rosenthal; (8) Der VSO-Vorsitzende Dr. Kai Gedeon bei der Begrüßung; (11) Dr. Siegfried Klaus; (12) Dr. Lutz Fähser; (16) Dominik Wiesner (14 Jahre) wird als jüngstes VSO-Mitglied begrüßt; (17) Wieland Heim beim Vortrag; (20) Dr. Markus Ritz erläutert VSO-Homepage und Facebook und (25) Rast am Störmthaler See zur Exkursion am 10.04. Mehr Fotos siehe Facebook!

Zurück