Exklusive Tagesexkursion ins Duppauer Gebirge am 13. Mai 2012

25.04.2012 07:28

Die Sperbergrasmücke ist prägend für die ausgedehnte Heckenlandschaft im Duppauer Gebirge. Foto: Thomas Hallfarth.
Sperbergrasmücke. Foto: Hallfarth

Wie im VSO-Jahresprogramm (Flyer) ausgeschrieben, steht am 13. Mai eine exklusive Tagesexkursion ins Duppauer Gebirge im Programm. Dieses wohl für ganz Mitteleuropa ziemlich einzigartige und ökologisch wertvolle Gebiet mit einmaligen Laub- und Mischwälder sowie Auwaldstreifen, riesigen Strauchfeldern, Streuobstwiesen, Trocken- und Halbtrockenrasen, Basaltwänden und Felsbändern liegt direkt am Südabfall des Erzgebirges auf tschechischer Seite östlich von Karlsbad. Durch seinen Status als Sperrgebiet/Truppenübungsplatz ist das Gebiet seit nahezu 60 Jahren menschenleer und konnte so seine Einzigartigkeit bis heute erhalten. Das Gebirge selber ist offiziell nicht zugänglich, aber seine Randbereiche, die eine ebenso üppige Naturausstattung aufweisen, kann man, sofern man über Insider-Kenntnisse verfügt, besuchen. Dies haben wir am Sonntag, den 13. Mai, vor, da wir mit VSO-Vorstandsmitglied Stephan Ernst (Autor des Buches: „Bilder aus dem Duppauer Gebirge“ von 2011) einen exzellenten Gebietskenner als Exkursionsführer gewinnen konnten!

Mit einem Kleinbus (28 Plätze) startet die Exkursion 6.30 Uhr in Burgstädt (b. Chemnitz) auf dem Betriebshof der Fa. Fritzsche Reisen und führt über Chemnitz bis Oberwiesenthal (Zustiege entlang der B 95 möglich) nach Karlsbad; am späten Nachmittag wieder zurück. Die Kosten für den Bus betragen pro Person 30,00 €; Verpflegung aus dem Rucksack bzw. im Bus (Imbiss).

Noch sind einige Plätze für diese sehr exklusive Exkursion - die nicht beliebig wiederholbar ist - verfügbar. Wer mitfahren möchte, der sollte sich rasch beim Unterzeichner über Email: info@vso-web.de melden (Zwischenvergabe vorbehalten).

Hartmut Meyer
Geschäftsführer

Hinweis: Diese Exkursion ist per gestern Abend (25.04.) restlos ausgebucht - es besteht bereits Warteliste!

Anlagen: Reisehinweise, Gebietsfoto und Literaturtipp "Bilder aus dem Duppauer Gebirge" (2011).

Zurück