Einzigartige Vogelwelt am Amur – Neue VSO-Reise 2016 führt nach Sibirien zum „Amur Bird Project“

05.08.2015 19:06

Porträit Rubinkehlchen, heimlicher Wappenvogel des "Amur Bird Project". Foto: Arend Heim
Porträit Rubinkelchen. Foto: A. Heim

Vom 22. Mai bis zum 4. Juni 2016 steht wieder eine ganz außergewöhnliche VSO-Reise im Programm. Wieland Heim, ein junger Chemnitzer Biologe, der vor wenigen Jahren das „Amur Bird Project“ zur Erforschung der lokalen Avifauna mit Freiwilligen aus Deutschland und Russland in der fernöstlichen russischen Amur-Region ins Leben gerufen hat, wird 10 Interessenten diese vogelkundlich so spannende Region vorstellen. Die von Bartmeise-Reisen verantwortete Tour wurde von ihm vor Ort vorbereitet und 2016 auch geleitet. Im Zielgebiet, dem Muraviovka Park, wo sich auf insgesamt 6.500 ha Schutzfläche mehr bedrohte Vogelarten finden als in ganz Mitteleuropa zusammen (!), erwarten uns zahlreiche Raritäten in der Vogelwelt wie der vom Aussterben bedrohte Schwarzschnabelstorch, bis zu sechs (6) Kranicharten, die seltene Mandschurenammer und natürlich auch das Rubinkehlchen, mittlerweile heimlicher Wappenvogel  des „Amur Bird Projectes“. Den wissenschaftlichen Beringungsarbeiten in der Station im Park werden die Teilnehmer übrigens über die Schulter schauen dürfen. 

Wir freuen uns zudem, VSO-Mitgliedern, die an der Reise teilnehmen möchten, einen Nachlass auf den Reisepreis von 100,00 € anbieten zu können. Dieses Sonderangebot gilt vorerst nur bis 15. September 2015 (bzw. so lange noch Plätze verfügbar sind). Der Reiseplan steht auf www.bartmeise.de zum Download bereit. Dort kann man die Reise auch sofort buchen (Rückfragen an den Unterzeichner über 0172-3703374).

Hartmut Meyer
Geschäftsführer

Zurück