Auf der Suche nach wegziehenden Mornellregenpfeifern – nächste Tagesexkursion am 2. September ins Zwickauer Land

02.08.2012 09:48

Rastende Mornellregenpfeifer (mit Bestimmungsmerkmalen) im Zwickauer Land. Foto/Montage: Jens Halbauer
Mornellregenpfeifer. Foto: Halbauer

Gemäß VSO-Jahresprogramm findet die nächste Tagesexkursion (mit einem Kleinbus/28 Plätze) am Sonntag, den 2. September, ins Zwickauer Land statt. Unter Leitung von Vereinsfreund Jens Halbauer (vor Ort) soll der Versuch unternommen werden, durchziehende Mornellregenpfeifer Charadrius morinellus zu entdecken. Wie man sich hier „Forum“ überzeugen kann, gelingt dies Jens Halbauer in besagtem Gebiet fast in jedem Jahr, und noch dazu meist außergewöhnliche Foto-Belege (Foto)! Im Anschluss ist ein Beobachtungsstopp am Absetzbecken Dänkritz geplant sowie eine Besichtung des avifaunistischen Ersatzgewässsers, welches auf einem Altlasten-Standort der Wismut gerade „gebaut“ (siehe Foto) wird. Die Wismut AG hat unsere Exkursion auf ansonsten unzugängliches Betriebsgelände genehmigt, führt und erklärt uns das Vorhaben aus erster Hand. Durchaus eine nicht alltägliche Besonderheit!

Die Exkursion startet um 6.00 Uhr in Burgstädt auf dem Betriebsgelände der Fa. Fritzsche Reisen. In Glauchau und Werdau werden Zu-/Ausstiege eingerichtet (Details später). Im Moment sind noch zwei Plätze frei (eine Mitfahrt im eigenen PKW ist ausgeschlossen)! Interessenten melden sich bitte umgehend per E-Mail an: info@vso-web.de (Zwischenvergabe vorbehalten).

Hartmut Meyer
Geschäftsführer

Hinweis: Diese Exkursion ist per 3.8. ausgebucht. Es besteht eine Warteliste.

Bild 2: Überblick über das derzeit "im Bau" befindliche avifaunistische Ersatzgewässer Dänkritz. Foto: Jens Hering.

Zurück