ADEBAR-Atlas erschienen - 80 Millionen Brutvogelpaare in Deutschland

06.05.2015 17:50

Cover vom ADEBAR-Atlas
Cover ADEBAR-Atlas

Der Atlas deutscher Brutvögel (ADEBAR) ist soeben erschienen. Im Rahmen eines mehrjährigen Projektes, an dem über 4.000 ehrenamtliche Spezialisten beteiligt waren, wurden alle Brutvogelarten erstmals nach bundesweit einheitlicher Methodik erfasst. Die Ergebnisse sind in einem 800-seitigen, reich illustrierten Atlas zusammengefasst. In Deutschland brüteten im Erfassungszeitraum 280 Brutvogelarten, davon 248 einheimische und 20 nicht einheimische Arten. Weitere 12 Arten (7 einheimische, 5 nicht einheimische) wurden nur in einzelnen Jahren nachgewiesen. Die bei weitem häufigsten Brutvögel sind Buchfink und Amsel, mit jeweils mehr als 8 Millionen Paaren, gefolgt von der Kohlmeise mit mehr als 5 Millionen Paaren. Zusammen mit weiteren 19 Arten, mit jeweils über 1 Millionen Paaren, stellen sie 80% aller Brutvögel in Deutschland.

Viele andere Arten sind dagegen selten oder gehen im Bestand zurück, wie etwa der Kiebitz. Einige sind sogar vom Aussterben bedroht, zum Beispiel der Goldregenpfeifer und der Seggenrohrsänger. Ihr Verschwinden in Deutschland kann nur durch verbesserte Schutzmaßnahmen verhindert werden.

Atlas Deutscher Brutvogelarten 
Format 24,5 x 32,5 cm, Hardcover, umfassende Informationen über die Brutverbreitung und Bestandsentwicklung für 311 deutsche Brutvogelarten, Illustrationen von Paschalis Dougalis, 800 Seiten.
ISBN-13: 9783981554335
Preis: 98,00 € ((39,90 € für Mitarbeiter an den Kartierungen).  
Das Buch kann online bestellt werden unter: www.dda-web.de

Leseprobe:  http://www.dda-web.de/downloads/adebar/

Hartmut Meyer
Geschäftsführer 

Zurück