40 Jahre DDA: Neuer Vorstand gewählt und neue Projekte für 2011 angekündigt

02.11.2010 09:04

Auch unser Verein hat bei der Weiterentwicklung des DDA tatkräftig geholfen

von li. n. re.: Stefan Fischer,  bisheriger Vorsitzender des DDA, Stefan Stübing, neuer 2.  und Bernd Hälterlein, neu gewählter Vorsitzender des DDA.  Foto: D. Kronbach.
DDA-Vorstand. Foto: Kronbach

Am vergangenen Wochenende (30./31.10.2010) beging der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) im brandenburgischen Havelland seinen 40. Geburtstag . Im Beisein der Vertreter der Mitgliedsverbände und früherer sowie heutiger DDA-Aktiver erlebten die rund 80 Teilnehmer ein gelungenes Wochenende, eingerahmt von einer Exkursion zu den havelländischen Großtrappen und an den Gülper See. Zwei Festvorträge zeigten die immensen Veränderungen auf, die der Dachverband in den vergangenen vier Jahrzehnten durchlebte. Gegründet 1970 als rein ehrenamtliches „Dach" für die in anderen Organisationen unterrepräsentierten (west-)deutschen Feldornithologen hat sich der DDA bis heute zu einem angesehenen und hoch professionellen Dienstleister für das Vogelmonitoring in Deutschland entwickelt. Davon zeugte die Anwesenheit eines Abteilungsleiters aus dem Bundesamt für Naturschutz, der die Präsidentin vertrat, und der per Vortrag die heutige Bedeutung des DDA in Sachen Vogelmonitoring, welches seit zwei Jahren per Verwaltungsabkommen zwischen Bund und Ländern und dem DDA geregelt ist, zweifelsfrei darstellte.

 

Auch unser Verein, der dem DDA gleich nach der Wende beitrat, hat einige Beiträge zur erfolgreichen Entwicklung des Dachverbandes geleistet. Mit Anett Hübner und Regina Kronbach (die zudem viele Jahre auch für den gesamten Schriftenversand zuständig war) hatten zwei VSO-Mitglieder die Funktion des Schatzmeisters inne. Der Druck der "Ornithologischen Schriftenschau" sowie des "Methodenhandbuches" und anderes mehr wurde über die VSO-Geschäftsstelle in Sachsen realisiert und betreut.

 

Nach neun Jahren Vorsitz ging die erfolgreiche Ära Stefan Fischer , der maßgeblich die neue Qualität des Dachverbandes mit nun eigener Geschäftsstelle und sechs Angestellten, zu Ende. Er kandidierte nicht wieder für den Vorsitz. Ohne Gegenstimme wurde Bernd Hälterlein , OAG Schleswig-Holstein, zum neuen Vorsitzenden gewählt.

 

Neben der Weiterführung der Monitoringprogramme sind die nun in Kürze vorgesehene Einführung von ornitho.de und eine bundesweite Rotmilan-Kartierung 2011 Schwerpunkte im Arbeitsprogramm. Näheres auf www.dda-web.de . Dort steht auch der neue Monitoringrundbrief zum Download bereit.

 

Hartmut Meyer

 

Foto Anhang: Großtrappen (Ausschnitt aus der Hennen-Herde) im Wintereinstand. Foto am 30.10.2010 D. & R. Kronbach.

Zurück