Naturforschende Gesellschaft der Oberlausitz feiert 2011 ihren 200. Geburtstag mit einem Festwochenende im April in Görlitz

30.01.2011 13:00

Das 200. ordentliche Mitglied in der NFGOL, Herr M. Fischer, wird begrüßt. Foto: NFGOL
200. Mitglied in der NFGOL

Die Naturforschende Gesellschaft der Oberlausitz (NFGOL, http://www.naturforschende-gesellschaft-der-oberlausitz.de/) feiert in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag und begeht diesen, gemeinsam mit dem Senckenberg Museum für Naturkunde, mit einem  Jubiläums­wochenende vom 15. bis 17. April 2011. Am Freitag wird im Naturkundemuseum Görlitz eine Sonderausstellung zur Geschichte der Gesellschaft eröffnet, anschließend wird zu einem großen Festakt ins Theater geladen. Die Jahrestagung findet unter dem Thema „Forschung in der Oberlausitz in Vergangenheit und Gegenwart“ am Sonnabend statt und am Sonntag werden verschiedene Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung angeboten.


Angesichts des Jubiläumsjahres 2011 erfolgte seitens des Vorstandes der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz auf deren Jahrestagung im Frühjahr 2010 ein Aufruf an alle Mitglieder, möglichst viele neue Interessenten für die Gesellschaft zu gewinnen, um zum 200. Geburtstag der Gesellschaft mindestens 200 ordentliche Mitglieder zu haben. Der Stand zu diesem Zeitpunkt war 185 – und schon am 29.10.2010 war das Ziel erreicht: Herr Matthias Fischer aus Großhennersdorf (siehe Foto) trat der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz als 200. Mitglied bei. Aus diesem Anlass wurde ihm am 22. Januar 2011 eine Ehrenmitgliedsurkunde von Frau A. Schurig, der Leiterin des Arbeitskreises Zittauer Land in der Naturforschenden Gesell­­schaft der Oberlausitz, überreicht.


Der VSO, der mit der NFGOL im fachlichen Austausch steht, gratuliert herzlichst zum Jubiläum und wünscht der Gesellschaft auch weiterhin viel Erfolg!

 

Hartmut Meyer
Geschäftführer 

Zurück