Nachrichtenarchiv

Oktober 2018

23.10.2018 21:36 von Markus Ritz

Noch balzend in Sachsen zu beobachten - das Birkhuhn, Foto: Jan Gläßer
balzender Birkhuhnhahn im Erzgebirge

Öffentliche Landtagsanhörung zum Birkhuhnschutz in Sachsen - Teilnahme erwünscht!

Seit nunmehr fast zwanzig Jahren bemühen sich Naturschützer im Ehrenamt mit tatkräftiger Unterstützung von Naturschutzvereinigungen und ornithologischen Fachverbänden um die Erhaltung und Förderung der letzten Bestände des Birkhuhns im Ergebirge. Die für ganz Mitteleuropa einmaligen Vorkommen liegen fast ausschließlich auf landeseigenen Forstflächen und in Europäischen Vogelschutzgebieten (SPA). Trotz dieser hervorragenden Vorraussetzungen ist es bisher nicht gelungen, ein für den Staatsbetrieb Sachsenforst verbindliches Birkhuhnmanagement zu erarbeiten und umzusetzen. Nach vielen in all diesen Jahren geführten Gesprächen und nicht oder unzureichend umgesetzten Zusagen aus den Verwaltungen des Freistaates Sachsen haben sich im März dieses Jahres Naturschutzvereinigungen an die Fraktionen des Sächsischen Landtages mit der Bitte um Unterstützung gewandt. Im Ergebnis wird am 02.11.2018 der zuständige Ausschuß des Sächsischen Landtages für Umwelt und Landwirtschaft eine öffentliche Anhörung zu einem Antrag der Fraktion Die Linke "Birkhuhn-Artenhilfsprogramm im Erzgebirge umsetzen" (Drucksache 6/13945) durchführen.

Weiterlesen …

01.10.2018 21:40 von Markus Ritz

W. Löschner und E. Weber enthüllen die restaurierte Gedenktafel. Foto: R. Kronbach
Enthüllung der Zimmermann-Gedenktafel

Festveranstaltung zu Ehren unseres Vereinsgründers Rudolf Zimmermann am 30.9.2018 in Rochlitz

Am 8. September jährte sich zum 140. Mal der Geburtstag unseres Vereinsgründers und Pioniers der Tierfotografie Rudolf Zimmermann. Aus diesem Grund und anlässlich seines 75. Todestages, fand am 30. September bei herrlichem Herbstwetter eine Festveranstaltung auf dem Rochlitzer Berg und anschließend im Schloss Rochlitz statt. Circa 60 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt, die zunächst die Einweihung der restaurierten Gedenktafel für Rudolf Zimmermann miterlebten. Diese war 1953 anlässlich des 75. Geburtstages im Beisein von Zimmermanns Schwester Helene und seines Bruders Fritz am Türmerhaus, dem ehemaligen Wohnsitz der Familie Zimmermann, angebracht worden. Im Lauf der Jahrzehnte verwitterte die Porphyrtafel, so dass Teile des Schriftzuges kaum noch lesbar waren. Nun fand mit Hilfe von Spendengeldern eine erfolgreiche Sanierung statt. Dabei geht ein besonderer Dank an zwei Vereinsmitglieder. Edgar Weber initiierte die notwendige Restaurierung und Wolfgang Löschner übernahm die Steinmetzarbeit.

Weiterlesen …