Nachrichtenarchiv

Februar 2017

17.02.2017 09:40 von Markus Ritz

Aktion Max Meise 4.3.17

Max Meise Nistkastenbau in Chemnitz am 4.3.17

Das Umweltamt Chemnitz und der Verein Sächsischer Ornithologen laden zum Nistkastenbau für Groß und Klein ein. Wie alljährlich laden wir auch in diesem Jahr wieder Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern zum Bau von Vogelnistkästen in die Naturschutzstation, Adelsbergstr. 192, 09127 Chemnitz (Gablenz) ein. Am Samstag, dem 04.03.2017, von 9:00 bis 16:00 Uhr, können Interessenten unter fachkundiger Anleitung von Vogelschützern und Mitarbeitern der Naturschutzbehörde Nistkästen für Vögel, z. B. für verschiedene Meisenarten, wie Kohl- und Blaumeise, Trauerfliegenschnäpper, Star, Gartenrotschwanz und viele mehr selbst bauen. Während dessen informieren die Experten über viele Details zum Vogelschutz an Haus, Hof und im Garten und beantworten gern Ihre Fragen. In der Naturschutzstation Adelsberg können Sie vor Ort viele verschiedene Nisthilfen und deren Einbaumöglichkeiten auch an Gebäuden besichtigen.

Weiterlesen …

02.02.2017 01:00 von Markus Ritz

Verteilung der bisher eingegebenen ornitho-Daten 2014 in Sachsen
Verteilung der ornitho-Daten 2014

Aufruf Datensammlung Ornithologische Beobachtungen Sachsen 2014

Der Bericht "Ornithologische Beobachtungen 2013 in Sachsen" befindet sich in der Fertigstellung Die Arbeitsgruppe des Sächsischen Ornithologischen Berichtes dankt allen, die ihre Daten für diesen Bericht bereitstellten. Der nächste Jahresbericht für 2014 soll nun zügig bearbeitet werden. Wir bitten daher alle Ornithologen – wenn nicht schon geschehen – ihre avifaunistischen Daten aus Sachsen auch für diesen Bericht zu übermitteln. Als eine Möglichkeit steht dafür die Meldung über ornitho.de zur Verfügung. Von den über 200.000 Beobachtungsdaten die dem Bericht 2013 zugrunde liegen, stammen mehr als 3/4 von ornitho.de. Über die intensive Nutzung dieses Meldeportals freuen wir uns sehr. Sehr schön und erleichternd wäre es hier für die Bearbeitung der Datenfülle besonders bei Beobachtungen seltener bis mittelhäufiger Arten und bei allen Besonderheiten das Datenfeld „Bemerkungen“ mit zusätzlichen erläuternden Informationen stärker zu nutzen. Selbstverständlich werden in dem nächsten Bericht auch wieder Daten aus allen anderen Quellen berücksichtigt.

Weiterlesen …