Nachrichtenarchiv

November 2015

23.11.2015 00:00 von Markus Ritz

Cover Heft 3 Band 11

Heft 3 Band 11 der Mitteilungen wird demnächst verschickt

Das Heft 3 des Band 11 unserer Mitteilungen wird ab Anfang Dezember 2015 an alle Mitglieder verschickt. Neben fünf Kurzmitteilungen zu einem Mäusebussard als Depotbeute des Seeadlers, einer beringten Kurzschnabelganz aus Spitzbergen, dem Nistkastenschlafplatz eines Buntspechtes, zwei Grauammerbruten im oberen Mittelerzgebirge und einem Nachtrag zur Ringdrossel im Erzgebirge erscheinen neun Orginalartikel. Außerdem gibt es einen Rückblick auf die Tagung 2015 in Hohenstein-Ernstthal und das Program zur nächsten Tagung gemeinsam mit den bayerischen Ornithologen in Bad Elster. Das Inhaltsverzeichnis ist dem unten stehenden pdf zu entnehmen und kann auch wie die Inhalte vergangener Hefte unter der Rubrik "Vereinszeitschriften - Rundschreiben" eingesehen werden.

Weiterlesen …

20.11.2015 00:00 von Markus Ritz

Auch Kraniche sind durch Giftköder gefährdet

Positionspapier gegen Ratron-Gift

Aufgrund eines regional erhöhten Aufkommens von Feldmäusen hat auf Antrag mehrerer Bundesländer (darunter Sachsen) die Bundesbehörde BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) eine Notfallzulassung für das flächige Ausbringen von Ratron Feldmausködern auf 70.000 ha erteilt. Die Ausbringung im Streuverfahren kann zwischen 1.9.2015 und 29.12.2015 erfolgen. Die verwendeten Feldmausköder wirken durch Chlorphacinon als Gerinnungshemmer. Die Tiere sterben nach der Aufnahme des Giftes einen langsamen und qualvollen Tod durch inneres Verbluten. Das Gift ist völlig unspezifisch und wirkt bei allen Wirbeltieren. Daher ist davon auszugehen, dass sehr viele andere Wirbeltiere sterben, weil sie ausgebrachte Köder direkt aufnehmen oder vergiftete Mäuse fressen.

Weiterlesen …

19.11.2015 00:00 von Markus Ritz

ADEBAR

Nicht vergessen: ADEBAR zum Mitarbeiterpreis! 60% Rabatt nur noch bis Ende des Jahres!

„Keiner, der über Vögel in Deutschland reden oder schreiben will, kommt an diesem gewichtigen Brutvogelatlas vorbei“ schreibt Einhard Bezzel, ehemaliger Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte in Bayern und Mitbegründer des Dachverbands Deutscher Avifaunisten, in seiner Buchrezension. An dieser Stelle möchten wir nochmals auf ein besonderes Angebot hinweisen: Alle Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter der sächsischen Brutvogelkartierung haben noch bis Ende dieses Jahres Gelegenheit, ihren Atlas zum vergünstigten Preis von € 39,90 zzgl. Versandkosten zu bestellen und sparen damit 60 % verglichen mit dem normalen Buchhandelspreis! Verpassen Sie nicht, sich das eindrucksvolle Gemeinschaftswerk zu sichern! Bestellen Sie ganz einfach online, telefonisch in der DDA-Geschäftsstelle unter 0251-210 140 10 oder per Post beim DDA-Schriftenversand. Die Adresse lautet: Thomas Thissen Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V. An den Speichern 6, 48157 Münster Eine Leseprobe erhalten Sie unter www.dda-web.de/downloads/adebar. Eine Auflistung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie unter www.dda-web.de/downloads/adebarmitarbeiter

Weiterlesen …