Nachrichtenarchiv

Oktober 2014

21.10.2014 07:28 von VSO Administrator

Der Palila-Kleidervogel wird in den nächsten Jahren auf Hawaii aussterben. Foto: Jens Hering
Palila-Kleidervogel. Foto: J. Hering

Wechsel im Vortragsprogramm bei Regionaltreffen Chemnitz: Hawaii statt Uranabsetzanlage

Laut Jahresprogramm sollte zum VSO-Regionaltreffen Chemnitz im Oktober der neue Film von Andreas Winkler über „Die Vogelwelt an der Uranabsetzanlage Dänkritz II“ bei Zwickau gezeigt werden. Andreas Winkler hat seinen Film fertiggestellt und beim Auftraggeber abgeliefert. Allerdings hat der Auftraggeber, die Wismut AG, diesen Film noch nicht zur öffentlichen Vorführung freigegeben. Von der Stabsabteilung Geschäftsführung und Öffentlichkeitsarbeit der Wismut AG erhielten wir auf unsere Aufführungs-Anfrage folgende Antwort (Auszüge): „Leider können wir Ihnen für Ihren Vereinsabend am 23.10.2014 die Aufführung des Films nicht gestatten. Dies hat mehrere Gründe … Die Entstehung des Film begründet sich durch eine behördliche Auflage. Daher ist zunächst diese Auflage durch uns gegenüber der Behörde zu erfüllen … Überdies ist dann noch die Reaktion der Behörde abzuwarten.“

Weiterlesen …

01.10.2014 12:35 von Markus Ritz

über ornitho gemeldete Kiebitz & Goldregenpfeifer im Oktober 2013
Kiebitz & Goldregenpfeifer Oktober 2013

Europaweite Zählung von rastenden Kiebitzen und Goldregenpfeifern

Am Wochenende 11./12. Oktober2014 findet eine deutschland- bzw. europaweit gleichzeitige Zählung der Rastbestände von Goldregenpfeifer und Kiebitz statt. Für dieses Zählprogramm ist eine Wiederholung in sechsjährigem Rhythmus vorgesehen und die letzte europaweit synchrone Erfassung des Goldregenpfeifers erfolgte dementsprechend im Jahr 2008. Beginnend mit der diesjährigen Zählung soll nun deutschlandweit auch der Kiebitz konsequent in dieses Zählprogramm einbezogen werden, da sich die zu kontrollierenden Rasthabitate beider Arten stark überschneiden. Wir möchten hiermit um eine möglichst breite Beteiligung an dieser Erfassung bitten und würden uns freuen, wenn Ihnen diese möglich wäre. Ebenso würde uns freuen, wenn Sie andere Beobachter, die wir über diesen Weg nicht erreichen, über die Zählung informieren.

Weiterlesen …