Nachrichtenarchiv

März 2013

26.03.2013 09:33 von VSO Administrator

"Volles" Schützenhaus zur VSO-Jahrestagung in Hohenstein-Ernsthal am vergangenen Sonnabend. Foto: Reimund Francke
"Volles" Schützenhaus am 23.03.

Bei VSO-Jahrestagung in Hohenstein-Ernstthal erlebten 275 Teilnehmer ein spannendes Wochenende

Insgesamt 275 Vereinsmitglieder und Gäste (neuer Rekord seit Altenburg 2007!) fanden sich am vergangenen Wochenende zur 51. Jahresversammlung und Sächsischen Ornithologentagung des Vereins Sächsischer Ornithologen in der westsächsischen Kleinstadt Hohenstein-Ernstthal ein, wo das „Schützenhaus“ beste Tagungsbedingungen bot. Das Vortragsprogramm am Freitag begann zeitlich bereits am frühen Nachmittag mit einem Symposium, welches der Förderverein der Vogelschutzwarte Neschwitz ausgerichtet hatte. Dr. Winfried Nachtigall, Geschäftsführer des Fördervereins, konnte schon zu dieser Veranstaltung mehr als 160 Zuhörer begrüßen. Höhepunkte im wissenschaftlichen Vortragsprogramm am Sonnabend war mit Sicherheit der Vortrag des niederländischen Toxikologen und Krebsforschers Dr. Henk Tennekes, der über neuartige Pestizide in der Landwirtschaft und deren katastrophalen Folgen auf die Nahrungskette in der Natur sprach. Viele Zuhörer zeigten sich nach diesen Ausführungen betroffen, ja geschockt und forderten eine Reaktion vom Verein. Wie daher zur Mitgliederversammlung beschlossen, wird der VSO eine entsprechend Petition an die Bundesregierung und die EU richten.

Weiterlesen …

19.03.2013 07:40 von VSO Administrator

Jens Rödig (hi. li.), Mitarbeiter in der Naturschutzstation, hatte an beiden Aktions-Tagen alle Hände voll zu tun und zimmerte mit Kindern rund 150 Nistkästen an zwei Tagen.  Jens Börner
Aktion "Max Meise" 2013 live

Aktion Max Meise lockt viele Besucher – wichtiger Beitrag zur Umwelterziehung

Zur Nistkaustenbau-Aktion „Max Meise“ luden der VSO gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Chemnitz interessierte Naturfreunde am 2. und 9. März in die Naturschutzstation in der Adelsbergerstraße ein. Schon zum zweiten Mal fand diese Mitmach-Aktion statt, doch in diesem Jahr wurden die Organisatoren förmlich überrannt. Insgesamt kamen mehr als 230 interessierte Bürger, so dass der Ansturm insbesondere am zweiten Sonnabend die vorgehaltenen Kapazitäten komplett in Anspruch nahm. Über 150 Nistkästen in verschiedenen Ausführungen wurden gebaut und viele Beratungsgespräche zum Vogelschutz in Haus, Hof und Garten geführt. Auch VSO-Fördermitglied Dr. Winfried Steinbach (Foto re.) war mit seinem Enkel zum Bau eines Nistkastens in die Station gekommen und freute sich über diese günstige Möglichkeit.

Weiterlesen …

01.03.2013 11:52 von VSO Administrator

Majestätisch liegt Bass Rock vor der schottischen Küste und wirkt vom Ufer aus durch bis zu 35.000 Brutpaare Baßtölpel wie in ein Schneegestöber getaucht, und das im Hochsommer! Foto: privat
Bass Rock in Schottland

Neu: VSO-Jahresprogramm 2013 und Präzisierungen zu den VSO-Fachreisen

Als wir vor einigen Wochen das Exkursion- und Reiseprogramm des VSO für 2013 veröffentlichten, war die Reaktion erstaunlich groß. Da erste Angebote rasch ausgebucht waren, haben wir uns wegen des anhaltenden Interesses um eine Aufstockung bestimmter Platzkapazitäten bemüht und teilweise auch erreicht. So kann die einwöchige Exkursion (Bus/Fähre) zur Auerhahn-Balz nach Mittelschweden (20. bis 27. April) wieder gebucht werden (Flyer anbei). Leider ausgebucht bleibt unsere einwöchige Busexkursion nach Ostpolen. Anmeldungen nehmen wir aber noch für die geplante Himmelfahrts-Exkursion (7.-12. Mai) Pannonischer Frühling am Vogelparadies Neusiedler See entgegen. Diese Tour eignet sich insbesondere für orn. Gruppen, die vor Ort vielleicht ihr eigenes Exkursionsprogramm durchführen möchten (Flyer zum Download). Wegen der Nachfrage haben wir uns um ein spezielles Sommerferien-Angebot (in den sächsischen Schulferien) bemüht und können eine einwöchige Busreise vom 15. bis 23. August nach Mittelengland und Schottland ankündigen.

Weiterlesen …

01.03.2013 11:33 von VSO Administrator

Team "Leipziger Lerchen" beim Birdrace. Foto: privat
Team "Leipziger Lerchen"

Birdrace 2013: Machen Sie am 4. Mai beim Tag der Vogelartenvielfalt mit!

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: Am 4. Mai findet bereits zum 10. Mal das bundesweite Birdrace statt. Für alle, die noch nicht dabei waren: Entgegen der direkten Übersetzung „Vogelrennen“ rennen bei einem Birdrace nicht die Vögel, sondern die Beobachterinnen und Beobachter versuchen in Teams von 3–5 Personen innerhalb von 24 Std. so viele Vogelarten wie möglich zu sehen oder zu hören. Beobachtungsgebiet ist in der Regel ein (Land)Kreis; klare Grenzen sind v.a. bei mehreren Teams wichtig. Wer am Ende die meisten Arten entdeckt hat, hat gewonnen. Einen Preis gibt es dafür nicht, schon deshalb betrügt man letztendlich nur sich selbst, wenn man schummelt. Unter allen Teilnehmern werden stattdessen attraktive und hochwertige Preise verlost. Es ist beim Birdrace Ehrensache, dass man sich sportlich und fair verhält. Und dass der Schutz der Natur und insbesondere der Vogelwelt dabei an höchster Stelle steht, ist selbstverständlich und oberstes Gebot.

Weiterlesen …