Nachrichtenarchiv

November 2011

25.11.2011 08:21 von VSO Administrator

Gewaltige Sanddünen prägen weite Teile der Kurischen Nehrung. Foto: Jens Börner
Sanddünen auf der Nehrung

Neues Reiseangebot exklusiv für Vereinsmitglieder zur Kurischen Nehrung über Pfingsten 2012 – Buchung ab sofort möglich

Nach einer Herbstexkursion unseres Vereins im Jahr 2006 zum Vogelzug auf die russische Seite der Kurischen Nehrung äußerten zahlreiche Teilnehmer den Wunsch, diese außergewöhnliche Landschaft einmal komplett und auch zur beginnenden Brutzeit im Frühjahr besuchen zu wollen. Da die Organisation einer solchen Reise in diese schwierige Region mit großem Aufwand und vielen Hindernissen verbunden ist, dauerte die Suche nach einem passenden Partner für die Abwicklung etwas länger als gedacht. Mit LandLust Reisen aus Göttingen haben wir nun einen erfahrenen Reisespezialisten für diese Region gefunden. Dort hat man große Erfahrungen mit der Kurischen Nehrung, denn Jahr für Jahr organsiert dieses Reiseunternehmen solche Touren für die Heinz Sielmann Stiftung.

Weiterlesen …

08.11.2011 10:00 von VSO Administrator

Start von ornitho.de: Christopher König, Johannes Wahl und Bernd Hälterlein (v.l.) geben die Plattform zur Nutzung frei. Foto. Karsten Berlin
Der Start von ornitho.de

ornitho.de gestartet und hier verlinkt – VSO ruft Mitglieder und Freunde zu aktiver Mitarbeit auf!

Nach intensiver Vorbereitung wurde das Internetportal ornitho.de nun gestartet. Die offizielle Freigabe (Foto) erfolgte vor wenigen Tagen während der Jahresversammlung des DDA in Münster (Foto). Deutschland ist damit das neuste Mitglied in der wachsenden europäischen ornitho-Familie. Die Plattform ist über unsere Startseite (neuer Link oben links) und über den (Rotmilan-)Button auf der Eingangsseite zu unserem Beobachtungs-Forums (rechts oben) direkt anwählbar. Ebenfalls auf unserer Startseite hier links findet sich unter „Avifaunistik“ ein weiterer neuer Link „ornitho.de in Sachsen“, der wichtige Hinweise zum Umgang und zu Sinn und Zweck enthält.

Weiterlesen …

07.11.2011 18:07 von VSO Administrator

Unglaublich: Zehntausend tote Singvögel offenbar für Gourmetrestaurants geschmuggelt. Foto: Agentur.
Singvogelmord für Feinschmecker

In der Europäischen Union möglich: LKW mit zehntausend toten Singvögeln gestoppt!

Bonn/Nagylak (ots) . Ungarische Zöllner haben an der Grenze zu Rumänien am Wochenende einen LKW mit rund zehntausend frisch geschossenen Singvögeln gestoppt. Wie das Bonner Komitee gegen den Vogelmord mitteilt, handelt es sich dabei vor allem um in Deutschland bedrohte Feldlerchen, die bei italienischen Gourmets als Delikatesse hoch begehrt sind. Aufmerksamen Zollinspektoren war aufgefallen, dass einige Kartons in dem rumänischen Kühlwagen anders aussahen, als die übrigen mit Fleisch- und Wurstwaren. "Darauf wurde die Ladung detailliert kontrolliert", berichtet Kommissarin Linda Jásza von der Polizei in Nagylak. Bei der Kontrolle dann der grausige Fund: Kistenweise tote Singvögel, verpackt in Plastiktüten, die alle fein säuberlich beschriftet worden waren. Insgesamt enthielten die Kartons mehr als 9.000 Feldlerchen sowie Hunderte Blaukehlchen, Stieglitze, Wacholderdrosseln, Misteldrosseln, Rohrammern und Bachstelzen. Nach Einschätzung eines Sachverständigen wurden die Tiere vor wenigen Tagen mit Schrotgewehren abgeschossen.

Weiterlesen …

06.11.2011 17:12 von VSO Administrator

Bei der Exkursion auf dem Störmthaler See am 5.11.2011: (v.l.): Steve Klasan, Patrick Franke, Axel Bräunlich, Steffen Koschkar, Arne Köhler, Elke Zinsmeister und Lena Havermeier.  Foto: H. Meyer
Auf Möwen-Exkursion.

Großmöwen-Seminar begeistert Teilnehmer aus nah und fern – lohnende Exkursion zum Störmthaler See

Unter der fachlichen Leitung von Dr. Ronald Klein (Rostock), einem der Großmöwenbestimmungs-Pioniere im Lande, gemeinsam mit Thomas Hallfarth und Lutz von der Heyde (Hamburg) fand am vergangenen Wochenende das Großmöwen-Bestimmungssemiar unseres Vereins seine siebente Auflage. Zum zweiten Mal nun schon trafen sich dazu in einem Feriendorf in Limbach-Oberfrohna rund 25 Großmöwenexperten und solche, die es bald werden wollen, um sich mit dem neusten Kenntnisstand bei der Bestimmung von hellmanteligen Großmöwen zu beschäftigen. Eine die Theorie ergänzende Exkursion führte am Sonnabend in den Südraum von Leipzig zum Störmthaler See, auf dem sich ein Möwen-Schlafplatz befindet.

Weiterlesen …