Nachrichtenarchiv

Oktober 2011

20.10.2011 13:41 von VSO Administrator

Amsel-Männchen. Foto: Andreas Kretschel
Amsel-Männchen. Foto: A. Kretschel

Vogelsterben oder Panikmache - droht unseren gefiederten Freunden nach der Vogelgrippe die nächste Epidemie?

In den Medien häufen sich in diesen Tagen Meldungen zu einem Amselsterben in Süddeutschland. In Internet-Foren und Mailinglisten wird heftig darüber diskutiert. Auch beim VSO gingen bereits erste Anfragen von besorgten Sachsen ein. Allerdings gibt es im Freistaat Sachsen im Moment keinerlei Hinweise darauf, dass irgendwo vermehrt Amseln tot aufgefunden werden. Zur Versachlichung der lokalen Ereignisse, die von Boulevardmedien offenbar schon wieder zur Panikmache genutzt werden, nachfolgend die offizielle Erklärung vom Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) vom 16.09.2011:

Weiterlesen …

20.10.2011 08:46 von VSO Administrator

Unter Leitung von Dr. Ronald Klein (2. v. li.) treffen sich zum siebenten Mal Größmöwen-Experten in Limbach-Oberfrohna. Foto: H. Meyer
Großmöwen-Experten treffen sich

Nicht jede Möwe heißt Emma! VSO vermittelt beim 7. Großmöwen-Seminar Anfang November wieder neueste Erkenntnisse zur Thematik

Bereits zum siebenten Mal lädt unser Verein für Anfang November (wie im Jahresprogramm 2011 auch ausgeschrieben) zu einem Vogelkundlichen Wochenende (Seminar) zum spannenden Thema Bestimmung von Großmöwen ein. Unter Leitung von Dr. Ronald Klein (Rostock), d e m Pionier der Großmöwenbestimmung in Deutschland, werden sich Experten aus unserem Verein und vielen Teilen Deutschlands vom 4. bis 6. November in Limbach-Oberfrohna (b. Chemnitz) mit den neusten Erkenntnissen bei der Bestimmung hellmanteliger Großmöwen beschäftigen. Auch weiterführende Erkenntnisse aus der Molekulargenetik werden vorgestellt.

Weiterlesen …

19.10.2011 13:23 von VSO Administrator

Dr. Torsten Langgemach (li.) führt in der Vogelschutzwarte Buckow. Foto: H. Meyer
Auf Exkursion in Buckow.

Vereinsexkursion zum Kranichrastplatz Linumer Teiche und zu den Brandenburger Großtrappen durchgeführt – Jahresprogramm 2012 wird demnächst veröffentlicht

27 Vereinsmitglieder nahmen am vergangenen Wochenende an einer Kurzexkursion zum Kranichschlafplatz Linum und zu den Großtrappen im Havelland teil. Bei idealstem Herbstwetter war der abendliche Einflug von ca. 35.000 Kranichen und Tausenden Saat- und Blässgänsen an den Linumer Teichen nicht nur visuell sondern auch akustisch ein herausragendes Erlebnis des herbstlichen Vogelzuges. Leider musste der geplante Vortrag am Sonnabendnachtmittag in der Storchenschmiede für die Exkursionsgruppe ausfallen, weil ein Stau auf der Autobahn 2 ½ h Verspätung nach sich zog. Vereinsmitglied Stefan Fischer, früherer Leiter der Storchenschmiede Linum, berichtete bei einer Sonderführung über das aktuelle Zuggeschehen der Kraniche im Havelland. Am Sonntagmorgen waren von Dr. Torsten Langgemach, Leiter der Brandenburgischen Vogelschutzwarte Buckow aus erster Hand Neuigkeiten über Bestand und Situation sowie aktuelle Schwierigkeiten beim Großtrappenschutz zu erfahren.

Weiterlesen …

11.10.2011 13:38 von VSO Administrator

Nilgänse und Weißwangengans zählen in unserer Region zu den nicht heimischen Wasservögeln und werden als Neozoen mit erfasst.  Foto: Joachim Kupfer
Nil- und Weißwangengans.

Am Wochenende beginnt die neue Wasservogelzählsaion – Daten fließen in europaweites Monitoring ein

Auch im Freistaat Sachsen beginnen jetzt am Wochenende (15./16.10.) die monatlichen Wasservogelzählungen in jenen Gebieten, die mit sechsmaliger Zählfrequenz zwischen Oktober und März bearbeitet werden. Nur in einigen für Wasservögel herausragenden Schutzgebieten (NSG, SPA usw.) wird zwischen September und April achtmal, und an machen Fließgewässern auch nur dreimal (im November, Januar und März) gezählt. Die sächsischen Daten werden über die Vogelschutzwarte Neschwitz/BfUL koordiniert, für ganz Deutschland vom Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) erfasst und fließen im Rahmen der EU-Monitoring-Meldepflichten der Länder und des Bundes in die europaweite Datenbank ein.

Weiterlesen …

06.10.2011 09:05 von VSO Administrator

Junge Rotminale im Nest. Foto: Dr. W. Nachtigall
Junge Rotmilane im Nest.

Datenauswertung zur Rotmilankartierung 2011 in Sachsen beginnt

In letzter Zeit gingen an der BfUL/Vogelschutzwarte Neschwitz ein großer Teil von Kartierergebnissen zur diesjährigen landesweiten Rotmilankartierung ein. Gemeinsam mit VSO und NABU hatte die BfUL/Vogelschutzwarte Neschwitz im Frühjahr zur Mitarbeit an der vom Dachverband Deutscher Avifaunisten (www.dda-web.de) deutschlandweit initiierten Erfassung aufgerufen. Unserem Aufruf folgten über 100 sächsische Beobachter, die sich zur Bearbeitung von 254 Meßtischblattquadranten (MTBQ, TK10) bereiterklärten. Das sind fast 40 % aller Sachsen betreffenden topographischen Karten. Für die Auswertung verspricht dies ein belastbares und gutes Ergebnis zu liefern.

Weiterlesen …