Nachrichtenarchiv

Februar 2011

12.02.2011 13:17 von VSO Administrator

DDA ruft 2011 zur bundesweiten Rotmilan-Erfassung auf – Bestände seit 20 Jahren deutlich rückläufig

Der Dachverband Deutscher Avifaunisten (www.dda-web.de) ruft seine Mitgliedsverbände 2011 zu einer bundesweiten Rotmilan-Erfassung auf. Die Hintergründe liegen klar auf der Hand. Aufgrund des kleinen Verbreitungsgebietes trägt Deutschland für den Erhalt des Rotmilans, dessen Bestände seit Beginn der 1990er-Jahre um mehr als 30 % abgenommen haben, weltweit die größte Verantwortung. Als wichtigste Gefährdungsursachen für diese Greifvogelart gelten heute Nahrungsmangel zur Aufzuchtszeit der Jungen (bedingt durch extreme Monokulturen in der industriellen Landwirtschaft), Kollisionen mit Windkraftanlagen und Verluste durch illegale Abschüsse und Vergiftungen in den Überwinterungsgebieten. Eine Verbesserung der Gefährdungssituationen ist derzeit nicht zu erkennen.

Weiterlesen …

10.02.2011 20:15 von VSO Administrator

Die neue DAK.
Die neue DAK.

Deutsche Seltenheitenkommission ab 1. Januar beim DDA - neuer Name lautet ab sofort: Deutsche Avifaunistische Kommission (DAK)

Herr Peter H. Barthel, seit 1988 Geschäftsführer der Deutschen Seltenheitenkommission (DSK), steht seit Jahresende 2010 für die Geschäftsführung der Seltenheitenkommission und für die Bearbeitung aktueller Dokumentationen nicht mehr zur Verfügung. Er wird sich nach über 20 Jahren höchst verdienstvoller Arbeit im Umgang mit Nachweisen seltener Vogelarten in Deutschland deren Aufarbeitung zuwenden. Für sein großes Engagement gebührt ihm unser herzlicher Dank! Der Umgang mit Meldungen seltener Vogelarten in Deutschland steht damit vor einer Zäsur, auch weil mit dem Start von ornitho.de voraussichtlich ein Großteil der dokumentationspflichtigen Beobachtungen in Deutschland über dieses Portal eingehen wird. Neuer Name lautet ab 01.01.2011: Deutsche Avifaunistische Kommission (DAK).

Weiterlesen …

06.02.2011 19:32 von VSO Administrator

Akut vom Aussterben bedroht - der Löffelstrandläufer braucht dringend Hilfe!

Über Vereinsmitglied Tom Noah erreichte die VSO-Geschäftsstelle ein Spendenaufruf für eine akut vom Aussterben („Critically Endangered") bedrohte Vogelart, den Löffelstrandläufer (Spoon-billed Sandpiper - Eurynorhynchos pygmeus). Da wir recht genau wissen, dass insbesondere die reise- und exkursionsfreudigen Sachsen mittlerweile wieder in fast jeder Ecke dieser Welt unterwegs sind und sich dankenswerterweise vielfach für internationale Vogelschutzprojekte engagieren, wollen wir hier diesen Spendenaufruf gern an Interessierte weitergeben.

Weiterlesen …

06.02.2011 16:00 von VSO Administrator

VSO-Exkursion 2010 am Neusiedler See. Foto: H. Meyer
Neusiedler See. Foto: H. Meyer

VSO-Jahresprogramm 2011 - vorläufige Teilnehmerliste für Exkursion in die Schweiz online

Auch in diesem Jahr hält der VSO für seine Mitglieder wieder ein umfangreiches und, wie wir hoffen, ausgewogenes Jahresprogramm u.a. mit der 49. Jahresversammlung und Sächsischen Ornithologentagung (8.-10. April in Leipzig), Tagesexkursionen, einer Kartierungsanleitung (MhB) und diversen Regionaltreffen mit Fachvorträgen bereit, die später gedruckt angekündigt werden. Hier sollen heute aber bereits jene Veranstaltungen genannt werden, die fest terminiert sind und die zudem in der persönlichen Urlaubsplanung 2011 Berücksichtigung finden könnten.

Weiterlesen …

05.02.2011 11:13 von VSO Administrator

Armes Sachsen! Abschuss von Kormoranen bleibt weiter möglich - Verordnung entfristet

In einer Zeit dramatischen Artensterbens weltweit und der traurigen Erkenntnis, dass sich die Menschheit noch weit weg vom Ziel der Erhaltung der biologischen Vielfalt befindet, darf im Freistaat Sachsen der Kormoran nun weiterhin geschossen werden. Und das angesichts der Tatsache, dass bereits 42 Prozent (!) der Brutvogelarten Deutschlands, darunter viele auch einst in Sachsen häufige Allerweltsvögel, in den Roten Listen zu finden sind und die so genannten Vorwarnlisten immer länger werden. Nicht unerwartet stellt sich der Freistaat Sachsen damit erneut entgegen allen sachlichen ökologischen Daten und Fakten und „entfristet" die bestehende Kormoranverordnung zugunsten einer kleinen Gruppe der Gesellschaft, der Hobby- und Freizeitangler. Die entsprechende Pressemeldung des SMUL unter der bezeichnenden Überschrift „Minister Kupfer: Verordnung dient dem Schutz heimischer Fischbestände" findet sich im Anhang zum Download.

Weiterlesen …