Nachrichtenarchiv

November 2010

29.11.2010 10:19 von VSO Administrator

Zeitiger Wintereinbruch führte zu ungewöhnlichen Vogelbeobachtungen - markierte Ringschnabelente in Nordsachsen!

Der Wintereinbruch mit polarer Kaltluft, der seit Mittwoch (24.11.) und nochmals seit heute Nacht (anhaltend) fast flächendeckend in Sachsen zu einer geschlossenen Schneedeck geführt hat, brachte enorme Bewegung in die Vogelwelt. Neben auffällig vielen Trompetergimpeln und weiteren Seidenschwanz-Beobachtungen bezogen Großmöwen erstmals die Winternahrungsplätze an Kompostieranlagen am Erzgebirgsnordrand. Tausende Gänse, darunter bis zu fünf Kurzschnabelgänse, bis vier Rothalsgänse (2 ad. & 2 immat.!) und bis drei Weißwangengänse, darunter auch mit Halsbändern markierte Saat- und Blässgänse, konnten in der Region um Leipzig und im Länderdreieck Sachsen-Thüringen-Sachsen-Anhalt insbesondere auf Ablenkfutterflächen beobachtet werden. In unserem „VSO Forum" (links) können Sie diese sowie weitere Ereignisse nachlesen bzw. auch einige Fotos ansehen. Einfach anmelden und mitmachen. Es bleibt in den nächsten Tagen mit Sicherheit spannend!

Weiterlesen …

11.11.2010 17:17 von VSO Administrator

Der moderne Mediencampus Villa Ida in Leipzig: VSO-Tagungsort 2011. Foto: D. Tolkmitt.
Villa Ida in Leipzig

49. Jahresversammlung und Sächsische Ornithologentagung vom 8. bis 10. April 2011 nach Leipzig einberufen

Wie zur Mitgliederversammlung am 15. Mai 2010 in Bad Düben mitgeteilt, hat der Vorstand die 49. Jahresversammlung und Sächsische Ornithologentagung des VSO vom 8. bis 11. April 2011 nach Leipzig, in den Mediencampus „Villa Ida" www.mediencampus-villa-ida.de (im Stadtteil Gohlis) einberufen. Die Abläufe orientieren sich an den üblichen Tagungsabläufen normaler Jahresversammlungen (Fr.-So.). Schwerpunkte im Vortragsprogramm sollen Vögel im Auwald und Vögel in der Bergbaufolgelandschaft sein. Turnusgemäß Wahlen zum wiss. Beirat des VSO.

Weiterlesen …

10.11.2010 14:28 von VSO Administrator

ADEBAR landet 2011 - Subskriptionsaufruf für den Atlas Deutscher Brutvogelarten erschienen!

Wenn die weißen Störche im kommenden Jahr wieder in Deutschland eintreffen, dann landet symbolisch bald auch ADEBAR, der Atlas Deutscher Brutvogelarten. In den vergangenen vier Jahren lernte „er" in Deutschland, getragen von mehreren Tausend ehrenamtlichen Mitarbeitern, bei einer landesweiten Kartierung sozusagen fliegen. Nun setzt ADEBAR zwischen Garmisch-Partenkirchen und Helgoland zur Landung an. Bis ins Frühjahr 2011 werden die Artkapitel erstellt und mit deren Abschluss steht die baldige Publikation dieses für Deutschland bisher einzigartigen Atlaswerkes an. Im Anhang findet sich der Subskriptionsaufruf zum Ausdrucken.

Weiterlesen …

09.11.2010 10:13 von VSO Administrator

Rebhuhnblühstreifen bei Nischwitz. Foto: M. Dämmig, Vogelschutzwarte Neschwitz
Rebhuhnblühstreifen

Erste Erkenntnisse aus dem Bodenbrüterprojekt - Blühbrachen bieten Nahrung und Rückzugsräume für Rebhühner

Seit dem Frühjahr 2009 werden durch die Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz in enger Kooperation mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Maßnahmen für Boden brütende Vögel der Agrarlandschaft erprobt. Der VSO unterstützt gemeinsam mit dem NABU Sachsen, dem Sächsischen Landesbauernverband und dem Landesjagdverband Sachsen das Projekt. Das Bodenbrüterprojekt wurde zuletzt auch zum 20-jährigen Jubiläum der Wiedergründung des VSO in Bad Düben sowie auf Veranstaltungen in verschiedenen Ortsgruppen vorgestellt. Mit dem Abschluss der Brutsaison 2010 liegen nun erste Ergebnisse zur Wirkung einzelner Maßnahmen vor.

Weiterlesen …

02.11.2010 09:04 von VSO Administrator

von li. n. re.: Stefan Fischer,  bisheriger Vorsitzender des DDA, Stefan Stübing, neuer 2.  und Bernd Hälterlein, neu gewählter Vorsitzender des DDA.  Foto: D. Kronbach.
DDA-Vorstand. Foto: Kronbach

40 Jahre DDA: Neuer Vorstand gewählt und neue Projekte für 2011 angekündigt

Am vergangenen Wochenende (30./31.10.2010) beging der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) im brandenburgischen Havelland seinen 40. Geburtstag. Im Beisein der Vertreter der Mitgliedsverbände und früherer sowie heutiger DDA-Aktiver erlebten die rund 80 Teilnehmer ein gelungenes Wochenende, eingerahmt von einer Exkursion zu den havelländischen Großtrappen und an den Gülper See. Zwei Festvorträge zeigten die immensen Veränderungen auf, die der Dachverband in den vergangenen vier Jahrzehnten durchlebte. Gegründet 1970 als rein ehrenamtliches „Dach" für die in anderen Organisationen unterrepräsentierten (west-)deutschen Feldornithologen hat sich der DDA bis heute zu einem angesehenen und hoch professionellen Dienstleister für das Vogelmonitoring in Deutschland entwickelt. Davon zeugte die Anwesenheit eines Abteilungsleiters aus dem Bundesamt für Naturschutz, der die Präsidentin vertrat, und der per Vortrag die heutige Bedeutung des DDA in Sachen Vogelmonitoring, welches seit zwei Jahren per Verwaltungsabkommen zwischen Bund und Ländern und dem DDA geregelt ist, zweifelsfrei darstellte.

Weiterlesen …

01.11.2010 19:55 von VSO Administrator

200. ADEBAR-Spendenpatenschaft geht an die Waldohreule

Die Waldohreule erfreut sich in der ADEBAR-Gemeinde besonderer Beliebtheit. Sie hat gleich vier Paten, darunter Gabriele Sander, die am 9. November 2010 die 200. ADEBAR-Spendenpatenschaft gezeichnet hat. Neben den Spendenpaten gibt es 310 Bildpaten. Der Gesamterlös der Patenschaftsaktion beläuft sich inzwischen auf nahezu 91.000 Euro. Damit rückt die 100.000 Euro-Marke in greifbare Nähe! Nach wie vor können Spendenpatenschaften übernommen werden. Viele gute Bekannte warten sogar noch auf ihren ersten ersten Spendenpaten, darunter Amsel, Hausrotschwanz, Kohlmeise und Wintergoldhähnchen.

Weiterlesen …