Nachrichtenarchiv

Oktober 2009

12.10.2009 13:30 von VSO Administrator

Ohne Worte: Beim Kormoran-Massaker von Anklam im Juni 2005 wurden die Jungvögel im Nest "aus"geschossen! Foto: privat.
Geschossene Jungvögel im Nest! Foto: privat

Kormoran zum Vogel des Jahres 2010 gewählt – Entscheidung für den Vogelschutz und gegen zügellosen Abschuss!

NABU e.V. und LBV e.V. haben den Kormoran zum „Vogel des Jahres“ 2010 gewählt. „Damit wollen sich unsere Verbände offensiv für den Schutz des Kormorans einsetzen, der nach seiner Rückkehr an deutsche Seen, Flüsse und Küsten wieder zu tausenden geschossen und vertrieben wird. Unter dem Vorwand eines ‚Kormoran-Managements’, so Helmut Opitz, NABU-Vizepräsident, haben nahezu alle Bundesländer (auch Sachsen) spezielle Kormoran-Verordnungen erlassen, die den bestehenden Schutz der Vögel untergraben. Diese Verordnungen erlauben die flächendeckende Tötung von Kormoranen unabhängig von einem Schadensnachweis an Fischbeständen selbst in Naturschutzgebieten, teilweise sogar ausdrücklich während der Brutzeit! Diese Bilanz ist beschämend“, so Opitz in der offiziellen Begründung weiter.

Weiterlesen …