Aktuell

07.10.2017 15:24

Adressen von Mitgliedern gesucht

Leider vergessen immer wieder Vereinsmitglieder dem VSO ihre neue Adresse mitzuteilen. Die an sie versendeten Drucksachen kommen dann wieder zurück und wir versuchen die neuen Adressen zu ermitteln. Das gelingt leider nicht immer und wir haben dann keine Möglichkeit die Drucksachen zuzustellen. Wir hoffen dass wir diese Personen über diesen Weg erreichen können. Wer hat Kontaktdaten (Adresse, oder auch email oder Telefon) von den folgenden VSO-Mitgliedern?: Tobias Müller (zuletzt Berlin) Hartmut Kopsch Peter Grimm Dr. Anja Gladbach Joachim Bölke Für Hinweise ist Jakob Reif (reif.jakob@googlemail.com) dankbar!

Weiterlesen …

03.10.2017 10:26

Zitronenstelze im Flug + Sonagramm Ruf
Zitronenstelze im Flug + Sonagramm Ruf

Birds in flight - online-Portal zu Stimmen und Flugbildern paläarktischer Vögel

Welcher Ornitholgen kennt das nicht: Zur Zugzeit fliegt ein Trupp von Kleinvögeln recht hoch über den Beobachter weg und lässt seine Rufe erklingen. Nach wenigen Sekunden sind die Vögel weg und man hat nur wenige erkannte Merkmale im Kopf und die Rufe im Ohr. Da die Rufe von ziehenden Vögeln oft deutlich anders klingen als ihre "normalen" Rufe, muss man zur Bestimmung spezielle Quellen heranziehen. Eine hilfreiche Sammlung von Flugrufen von 350 Arten ist auf der CD "Bird Sounds in Flight" zu finden. Ein Team von (auch sächsischen) begeisterten Feldornithologen trägt außerdem laufend auf einer Internetseite die Flugrufe und zusätzlich die Flugbilder von (west)paläarktischen Vogelarten zusammen. Die Rufe kam man selbstverständlich anhören und zusätzlich sind oft Sonagramme dargestellt. So kann man gut seine "Stimmen im Kopf" oder eigene Aufnahmen vergleichen oder sich in Vorbereitung von Erfassungen weiterbilden. Die Seite ist zu finden unter: http://birds-in-flight.net/

Weiterlesen …

06.09.2017 14:49

Flyer "Eulen in Sachsen"

Fachveranstaltung "Eulen in Sachsen"

Eulen faszinieren durch ihre heimliche und oft nächtliche Lebensweise seit jeher den Menschen. Um sie ranken sich zahlreiche Erzählungen und Mythen. Mit spezifischen Merkmalen sind Eulen an ihre Lebensform angepasst: der Körper ist gedrungen, der Kopf auffällig groß und extrem beweglich, der Schnabel ist stark gekrümmt und scharfkantig, das Hörvermögen ist hervorragend ausgebildet und mit den großen, nach vorn gerichteten Augen können Gegenstände und Beutetiere räumlich gesehen sowie Geschwindigkeiten und Abstände eingeschätzt werden. Weltweit werden rund 200 Arten zur Familie der Eulen gezählt, von denen in Sachsen 7 regelmäßig brüten. Lebensraum- und Habitatzerstörungen gelten für Eulenarten insgesamt als Problem, gegenwärtig haben in Sachsen mit der Schleiereule und dem Steinkauz aber zwei Eulenarten des dörflichen Siedlungsraumes und angrenzender Offenflächen gravierende Probleme.

Weiterlesen …