Aktuell

24.05.2017 14:13

Christina Scheinpflug gratuliert Wolfgang Dornberger zur VSO-Auszeichnung Goldener Sperlingskauz (J. Hering)

Auszeichnung von Wolfgang Dornberger nachgeholt

Am 18. Mai 2017 wurde Wolfgang Dornberger (Niederstetten) nachträglich mit dem Golden Sperlingskauz ausgezeichnet. Da er zu unserer diesjährigen Tagung in Pirna verhindert war, fand nun die Auszeichnung zum Regionaltreffen der Ortsgruppe Chemnitz in Beierleins Landgasthof in Reichenbach/Lkr. Zwickau statt. Wir geben hier den von Jens Hering vorgetragenen Inhalt der Laudatio wieder: Seit vielen Jahren unterstützt unser Vereinsmitglied Herr Wolfgang Dornberger die VSO-Bibliothek mit Literaturschenkungen. Der für seine vielfältigen Aktivitäten bekannte Ornithologe – so ist er z. B. Beiratsmitglied der Ornithologischen Gesellschaft Baden-Württemberg und Vorsitzender der NABU-Gruppe Niederstetten, reist nicht selten mit vollem Kofferraum zu unseren Tagungen, um ganz gezielt Lücken in unserer Vereinsbibliothek zu füllen. Dabei handelt es sich oft um wertvolle, nicht alltägliche Zeitschriftenreihen, Sonderdrucke usw. Dieses nun schon über Jahre anhaltende Engagement ist Grund genug für die Auszeichnung mit dem Goldenen Sperlingskauz.

Weiterlesen …

05.05.2017 13:02

1. Ausgabe des Onlinemagazines WhinCHAT

WhinCHAT I – das digitale Braunkehlchen-Magazin der International Whinchat Working Group ist unter folgendem Link erschienen: https://braunkehlchen.jimdo.com/. Es beinhaltet viele interessante Beiträge aus Deutschland und anderen europäischen Ländern, welche auch einzeln heruntergeladen werden können. Sachsen ist mit einer Zusammenfassung der Situation des Braunkehlchens bei Kamenz von Uwe Leipert vertreten. Ausserdem stellt in einem Beitrag Christina Scheinpflug Maßnahmen zur Stabilisierung einer Population des Braunkehlchens im Rahmen des sächsischen Wiesenbrüterprojektes vor.

Weiterlesen …

21.04.2017 17:57

Vorschläge für MsB-Zählgebiete in Sachsen (nicht alle Gebietsnamen werden angezeigt)
Vorschläge für MsB-Zählgebiete in Sachsen

Zählgebiete gesucht - Start des Monitoring seltener Brutvögel (MsB) in Sachsen

Die Erfassung von Bestandsveränderungen unserer Brutvogelarten ist ein wichtiges avifaunistisches Forschungsziel und Voraussetzung für die frühzeitige Erkennung einer Schutzbedürftigkeit und der Einleitung von gezielter Ursachenforschung. Gegenwärtig werden deutschlandweit häufige Brutvögel über das MhB (Monitoring häufiger Brutvögel) auf zufällig ausgewählten repräsentativen 1 km²-Probeflächen jährlich erfasst. Ebenso werden im Rahmen von Artbetreuungsprojekten etliche sehr seltene Arten (meist mit hoher Schutzbedürftigkeit) jährlich landesweit erfasst. Zusätzlich erfolgen im 6-jährigen Turnus Erfassungen in den SPA-Gebieten, die allerdings keine Berechnung eines jährlichen Bestandsindex erlauben. Das Konzept des erweiterten MsB (Monitoring seltener Brutvögel) soll die Lücke für bisher nicht jährlich erfasste Arten schließen. Im Ergebnis soll in naher Zukunft die Darstellung von jährlich aktualisierten Bestandtrends aller in Sachsen brütenden Vogelarten möglich sein.

Weiterlesen …